Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Dez 19, 2009 in Allgemein, Olympia, Sport |

Biathlon in Pokljuka – Deutsche Damen feiern kleinen Erfolg

Schneetreiben und Eiseskälte herrschten heute beim Biathlon Sprint in Pokljuka. Die Damen hatten 7.5 Kilometer vor sich und mussten zwei Mal schießen. Die Wetter- und Windverhältnisse waren schwierig und so kam kaum eine der Damen ohne Fehler durch. Den Russinnen schien das Wetter nicht viel auszumachen.

So kam Svetlana Sleptsova mit null Fehlern auf den ersten Platz, gefolgt von ihrer Mannschaftskollegin Anna Bogaliy-Titovets, die sich einen Fehler leistete. Dritte wurde Magdalena Neuner, die trotz zwei Strafrunden ein hervorragendes Ergebnis ablieferte. Somit hat Magdalena Neuner die Norm für die Olympischen Spiele und den ersten Deutschen Einzel Potestplatz in dieser Saison geschafft.

[ad#Sneaker SPort 300×250]Aber auch die anderen deutschen Damen waren nicht all zu schlecht. Bei Kati Wilhelm fehlt zwar noch immer die Spritzigkeit beim Laufen, aber mit einem Schießfehler konnte sie Platz 5 behaupten. Simone Hauswald leistete sich leider zwei Fehler und konnte am Ende den 7ten Platz sichern.

Für Andrea Henkel, Tina Bachmann, Juliane Döll und Sabrina Buchholz lief es dagegen gar nicht gut. Mit 5 (Bachmann, 38.), 4 (Henkel, 39.), 1 (Döll, 41.) und 5 (Buchholz, 69.) Fehlern beim Schießen waren nur hintere Plätze drin. Das heißt also für die morgige Verfolgung keine gute Voraussetzung.

Magdalena Neuner wird mit einem Abstand von 1:02.6 Minute hinter der ersten Sleptsova starten. 10km Verfolgung stehen an und die Damen dürfen noch ein Mal zeigen, was in ihnen steckt. Heute Nachmittag gehen die Männer noch auf die Sprint-Spur. Auch da darf man gespannt sein und vielleicht werden wir auch dort einen ersten Potestplatz der Deutschen Männer sehen.