Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jan 10, 2014 in Feste, Internet |

Burnout beim Weihnachtseinkauf – so retten Sie sich und ihre Geschenke

Die Weihnachtszeit ist gerade vorbei und sicherlich war das nicht für jeden die Zeit der Besinnlichkeit und Gemütlichkeit. Besonders als die Einkäufe für Heiligabend anstanden, konnte dies schnell in purem Stress ausarten. Man musste sich Gedanken darüber machen, welche Geschenke die richtigen sind und wo man sie bekommen konnte. Gerade wenn man seine Weihnachtseinkäufe auf den letzten Drücker erledigt hatte, wurde dies mitunter eine schreckliche Erfahrung und nicht selten kamen Menschen komplett gestresst und fertig wieder nach Hause. Jedoch kann man diesen gesamten Weihnachtsstress umgehen, wenn man es richtig angeht. Hier einige Tipps fürs nächste Jahr.

Planung ist alles

Man sollte die stressauslösenden Ursachen kennen, damit man diese vermeiden kann. Ganz vorne mit dabei ist die Auswahl der Geschenke. Viele Menschen machen sich viel zu spät Gedanken darüber, was verschenkt werden soll. Dabei hat man doch ein ganzes Jahr Zeit, um Geschenkideen zu sammeln. Dies sollte rechtzeitig passieren und schon kann man sich viel Ärger ersparen. Besonders gut ist es, wenn man das gesamte Jahr schon über kleine Ideen und Anmerkungen notiert und diese dann für Weihnachten nutzen kann. Eine solche Wunschliste kann man für jedes Familienmitglied anfertigen und sicherlich fällt dann schon ein großer Stressfaktor weg.

Der richtige Zeitpunkt

Selbstverständlich ist es wichtig, rechtzeitig die Geschenke zu besorgen. Bloß nicht wenige Tage vor Weihnachten die Geschenke holen, da man hier mit Sicherheit in den Weihnachtstress verfallen wird. Man kann viele Geschenke schon innerhalb des Jahres besorgen und hat somit viel Arbeit erledigt. Dies hat sogar noch einen weiteren Vorteil, da Geschenke unterm Jahr meist wesentlich günstiger sind. Weiterhin kommt auch nicht das Risiko auf, dass die Geschenke vergriffen sind. In der Vorweihnachtszeit steigt die Nachfrage extrem an und schnell kann das gewünschte Geschenk nicht mehr vorrätig sein. Um diesen Stress zu vermeiden, einfach den richtigen Zeitpunkt zum Einkauf wählen. Vielen ist natürlich klar, dass man seinen Weihnachtseinkauf nicht gerade am Wochenende abhalten sollte. Hier werden die Geschäfte gestürmt und es gibt einen großen Andrang. Wenn man die Möglichkeit besitzt, sollte man unter der Woche die Einkäufe erledigen. Es ist sogar manchmal sinnvoll, sich einen halben Tag frei zunehmen und diesen dann am Wochenende abzuarbeiten. Sicherlich wird das Einkaufen somit wesentlich entspannter. Auch der Verkehr kann zu einem wahren Stressauslöser werden.

Einfach online einkaufen gehen

Möchte man es ganz entspannt, dann sollte man gemütlich online einkaufen. Dies hat den Vorteil, dass man sich jeglichen Stress sparen kann und die gewünschten Geschenke sogar bis vor die Haustüre geliefert werden. Weiterhin wird die Laune nach oben wandern, wenn man mit Gutscheinen (gibt’s für fast alles hier) beim Weihnachtskauf sparen kann. Auch die Auswahl ist wesentlich größer und durch Optionen, wie Geschenkverpackung oder flexible Lieferzeiten, wird der Weihnachtseinkauf zum Kinderspiel. Sicherlich kann man somit jeglichen stressauslösenden Situationen entgehen und dennoch wird jeder ein schönes Weihnachtsgeschenk bekommen, das die Herzen höher schlagen lässt und viel Freude bringen wird.