Pages Menu
Categories Menu

Gepostet by in Allgemein, Gewalt, Politik, Terror

Erneut Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan getötet

In Afghanistan sind erneut vier Bundeswehr-Soldaten ums Leben gekommen. Ist gerade mal zwei Wochen her, da starben drei junge Männer im Einsatz. Als sie beschossen wurden, waren sie unterwegs mit einer internationalen Einheit zur Ausbildung der afghanischen Streitkräfte. Zu dem Anschlag bekannten sich die Talibanen. Die Soldaten waren in einem gepanzerten Fahrzeug unterwegs und wurden laut Taliban-Angaben mit Raketen beschossen, weitere Fahrzeuge sollen durch Sprengsätze zerstört worden sein. Doch meist sind die Angaben der Talibanen stark übertrieben, trotzdem bleibt die Tatsache, dass es erneut deutsche Opfer in Afghanistan gab. Der Verteidigungsminister zu Guttenberg war eigentlich bereits auf dem Rückflug nach Deutschland, kehrte aber sofort wieder um. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach den Familien ihr Mitgefühl aus, bleibt aber dennoch dabei, dass der Einsatz weitergeführt werden muss. [ad#Spiegel abo 300×250] Doch Verständnis dafür wird sie wahrscheinlich nur von wenigen deutschen Bürgern bekommen. Es scheint als wäre es ein hoffnungsloses Unterfangen die Bundeswehr noch weiterhin in Afghanistan zu lassen. Doch so schnell wird es vermutlich keinen Rückzug unserer Truppen geben. Allerdings wird...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Natur, Politik, Umwelt

Die Kanadier sind auf Robbenjagd

Sie dürfen wieder töten, die kanadischen Robbenjäger. Wie jedes Jahr um diese Zeit werden im Sankt-Lorenz-Golf vor Kanada Robben gejagt und wie jedes Jahr kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Tierschützern und Robbenjägern. Doch seit dieser Saison haben die Jager auch die Europäische Union gegen sich. Diese hat nämlich ab der Saison 2010 den Handel und Import von Robbenprodukten verboten. Aber so leicht geht das nicht aus, denn Kanada hat bei der Welthandelsorganisation dagegen protestiert. Der endgültige Entschluss steht allerdings noch aus. Was dem ganzen aber noch die Krone aufsetzt ist die Tatsache, dass das kanadische Fischereiministerium die Quote der zu erlegenden Robben erhöht hat. 330.000 Sattelrobben dürfen getötet werden. Doch viele sehen dies nicht als weiter schlimm an, denn die Population der Robben beträgt 6,9 Millionen. Die Gefahr einer Ausrottung besteht also nicht. Aber die Art und Weise, wie diese Robben sterben ist einfach nur grausam. [ad#strato webhosting 300×250] Einige werden erschossen, andere mit einem Knüppel erschlagen und wieder andere mit Hakapik. Die Jäger gehen dabei wie folgt vor:...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Politik

Im Alter ab ins Büro – von der Leyens Vorschlag

Die Ursula, die hatte mal wieder eine richtig gute Idee. Die Rente mit 67 Jahren steht vor der Tür und scheint unausweichlich zu sein. Das ein Mann in diesem Alter allerdings nicht mehr über die körperlichen Kräfte verfügt wie ein 25 jährige Mann, ist allen ziemlich klar. Die Lösung ist also relativ einfach. Wir stecken diese Leute einfach ins Büro. Aber Moment mal. Was ist denn mit den 65 jährigen, die bereits im Büro arbeiten? Schicken wir alle jungen raus? Sollen sie Maurer, Bäcker oder ähnliches werden und überlassen wir das Büro der älteren Generation? Man sieht, dieser Vorschlag ist sehr gut durchdacht und auf dieser Basis kann man schon mal gut weiterarbeiten. Nein, natürlich nicht. Manchmal fragt man sich wirklich wozu werden diese Politiker eigentlich von Steuergeldern bezahlt, wenn am Ende nur solch „konstruktive“ Vorschläge kommen. Wenn sie sich den ganzen Tag über solche Sachen Gedanken machen und dann so etwas bei rum kommt, geht demnächst wahrscheinlich jeder in die Politik. [ad#Spiegel abo 300×250] Die Arbeit scheint auch...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Gewalt, Politik, Terror

Drei Tote und eine Bundeswehr, die völlig unvorbereitet ist

In Afghanistan sind inzwischen 39 deutsche Soldaten gestorben und wieder einmal wird die hitzige Diskussion um den Einsatz der Bundeswehr dort mit neuem Öl gefüttert. Sind die Soldaten nicht ausreichend ausgebildet? Steht Ihnen die, Vorort benötigte Ausrüstung zur Verfügung? Jung waren sie, die drei Soldaten. Gerade einmal 25, 28 und 35 Jahre. Keiner wollte diesen Tag erleben und so sehr auch gehofft wurde, die Realität in Afghanistan sieht anders aus. Die Soldaten kämpfen jeden Tag um ihr überleben und seit der „Kundus-Affäre“, scheint es so als müsste jede Aktion doppelt durchdacht werden. Doch was ist an den Gerüchten dran? Dass die Soldaten nicht richtig ausgebildet sind. Dass auf Grund des Geldmangels die Soldaten erst direkt in Afghanistan auf den gepanzerten Fahrzeugen wie dem „Dingo“ ausgebildet werden oder dass die Bundeswehr nicht mit den nötigen Feindaufklärungssystemen ausgestattet ist. [ad#Spiegel abo 300×250] Schicken die Politiker die Soldaten mit diesem Wissen tatsächlich in ein Kriegsgebiet? Wenn die Soldaten wirklich nicht gut genug ausgebildet sind für einen Auslandseinsatz wie kann man dann plötzlich...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Politik

Deutschland und seine „weisen“ Politiker

Wahrscheinlich hat nicht nur Deutschland viele, viele „weise“ Politiker, die alle genau wissen wie man das Land aus der von ihnen geschaffenen Krise holt. Schade nur, dass niemand von ihnen es am Ende tatsächlich schafft. Reden können sie alle sehr gut und sehr viel. Nur das Ergebnis stimmt nicht und da ist es auch relativ egal ob die CDU, die SPD oder einer andere Partei das „Sagen“ hat. Alle vollen das Beste und scheinbar kennen sie alle auch einen Weg, der gegangen werden muss um dahin zu kommen. Doch so wie es aussieht, hat keiner eine Ahnung welche Schuhe er tragen soll und so lassen sie sich alle Zeit bei der Entscheidung welches Paar am besten passt. Sie schieben sich gegenseitig den schwarzen Peter zu, wenn dann doch mal entschieden wurde, denn die Entscheidung (oder das Paar Schuhe) passt nicht allen. Und so kommt dann auch der nette Herr Seehofer mal wieder mit einem Vorschlag oder besser gesagt einer Idee ohne genaue Planung daher und meint damit könne man...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Gewalt, Politik, Terror

Die Kundus-Affäre – wie viel muss die Bevölkerung wirklich wissen?

Die Kundus-Affäre zieht weite Kreise. Jetzt heißt es, dass es eine E-Mail im Bundeskanzleramt gab und zwar bereits am Morgen nach dem Luftangriff, der von der Bundeswehr angeordnet wurde. Nun möchte die SPD natürlich die Kanzlerin Angela Merkel vor den Ausschuss holen. Sie soll sich zu der ganzen Sache äußern. Wusste sie tatsächlich nur wenige Stunden nach dem Angriff, das es zivile Opfer gibt? Laut einem Regierungssprecher handelt es sich bei der E-Mail allerdings nur um eine unverbindliche Erstinformation des BNDs. SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann ist der Meinung, dass sich Andrea Merkel bei der Aufklärung des Luftangriffs nicht genügend gekümmert hat. Doch wie viel muss die deutsche Bevölkerung wirklich wissen? Auf der einen Seite schicken die Politiker, egal ob CDU oder SPD unsere Jungs nach Afghanistan und auf der anderen Seite machen sie einen Riesenaufriss, wenn es zu Opfern kommt. [ad#Spiegel abo 300×250] Da unten herrscht Krieg und wo es Krieg gibt, da gibt es Opfer. Sollen die deutschen Soldaten warten, bis sie angegriffen werden? Wenn man Soldaten in ein...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Hartz IV, Kinder, Politik, Recht

Karlsruhe urteilt – Hartz-IV Sätze verfassungswidrig

Am heutigen Dienstag urteilte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe über die Hartz-IV Sätze bei Kindern. Der reguläre Satz beträgt im Moment zwischen 215,00 und 287,00 Euro. Die Kläger gaben an, dass diese Sätze für ein Kind nicht ausreichend sind. Die Richter des Bundesverfassungsgerichts gaben dieser Klage statt. Das Urteil ist 78 Seiten lang und besagt unteranderem, dass es eine Neuberechnung bis Ende des Jahres 2010 geben muss. Das heißt der Gesetzgeber muss nun erst mal genau ermitteln wie hoch der Bedarf an Hartz IV bei Kindern ist. Der Bundesgerichtshof mangelte an, dass bei vielen Berechnungen frei ohne Bedarfsermittlung die Hartz-IV Sätze berechnet wurden. Von diesem Urteil werden Erwachsene nicht profitieren können, denn es richtet sich hauptsächlich an die Bedürfnisse der Kinder. Das Verfassungsgericht fordert, dass die Berechnung bei Kindern transparenter wird. [ad#tom taylor kids 300×250] Da die Regierung nun Zeit hat bis Ende des Jahres, können die Hilfebedürftigen, das sind rund sieben Millionen Menschen, ergänzende Leistungen in Anspruch nehmen, sofern diese notwendig sind um eine menschenwürdiges Existenzminimum zu...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Geld, Politik

Der Kauf von Steuerdaten – legal oder illegal?

+++UPDATE+++ Entscheidung gefallen!!!! Schäuble hat sich für den Kauf der CD entschieden! +++UPDATE++++ Die Nachricht über eine CD mit pikanten Daten über deutsche Steuersünder schlug ein wie eine Bombe. Dass diese CD für die Regierung von größter Wichtigkeit ist, kann man durchaus verstehen. Doch ist es wirklich der richtige Weg diese Daten-CD, die ohne Zweifel auf keinem legalen Wege beschafft wurde, zu kaufen oder sollte die Regierung nicht erst nach Alternativen suchen? [ad#Dress for less 300x 250]Angela Merkel sprach sich am Montag für den Kauf dieser CD aus. Der Datenhändler möchte 2,5 Millionen Euro für diese CD haben, auf der angeblich Bankdaten von bis zu 1500 Deutschen drauf sind. Das Steuerhinterziehung eine Straftat ist, steht außer Frage. Bereits 2008 gab es einen ähnlichen Fall, damals hat der Bundesnachrichtendienst fünf Millionen für solche Daten gezahlt. Vor zwei Jahren betraf dies auch Ex-Post Chef Klaus Zumwinkel. Angela Merkel und auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble erhalten innerhalb der eigenen Partei kräftig Gegenwind, was den Ankauf der Daten angeht. Schäuble sprach sich ebenfalls dafür...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Politik

Guttenberg will weitere Soldaten nach Afghanistan schicken

Einem Bericht zu folge plant Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg die Truppen in Afghanistan um 1500 Mann aufzustocken. Das Verteidigungsministerium hingegen dementierte diese Behauptung. Die SPD lehnt eine Aufstockung ab und möchte stattdessen mehr Einsatz für die Ausbildung der afghanischen Armee und der Polizei. Am kommenden Donnerstag findet in London eine internationale Afghanistan-Konferenz statt. Bundesaußenminister Guido Westerwelle wird Deutschland bei der Konferenz vertreten. Er möchte allerdings nur zivile Angebote machen. [ad#Spiegel abo 300×250]So soll wohl die Entwicklungshilfe erhöht werden. Im Moment sind es 125 Millionen Euro jährlich, diese sollen auf 250 Millionen verdoppelt werden. Auch die Zahl der Ausbilder für die afghanische Polizei und Armee soll steigen, von derzeit 120 auf 200. Ob es tatsächlich eine Aufstockung des Bundeswehr-Kontingent von zurzeit 4500 geben wird, soll offiziell erst nach der Konferenz entschieden werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich am Montag mit den vier Ministern treffen, die für den Afghanistan-Einsatz verantwortlich sind. Am Dienstag und Mittwoch trifft sie sich dann mit Afghanistans Präsident Hamid Karsai. Anschließend will Merkel eine Regierungserklärung im Bundestag...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Arbeitslos.., Hartz IV, Politik

Arbeitspflicht für Hartz IV Empfänger

CDU-Vize Roland Koch fordert eine Arbeitspflicht für Hartz IV Empfänger. Diese Arbeitspflicht soll eine Gegenleistung für das öffentliche Geld, das die Empfänger vom Staat beziehen, sein. Man sollte auf die Hartz IV Empfänger einen Druck ausüben, so dass sie Hartz IV nicht als angenehme Variante ansehen. Laut Koch gibt es in Deutschland bereits Regionen in denen, durch diesen Druck Arbeit anzunehmen, die Arbeitslosigkeit zurückgegangen ist. Diese Vorstellungen von Koch stoßen bei der SPD natürlich auf wenig Gegenliebe. Auch wenn die nordrhein-westfälische SPD-Vorsitzende Hannelore Kraft zugibt, dass es durchaus Korrekturbedarf bei Hartz IV gibt. Dennoch sollte man nicht alles schlecht reden. [ad#Valentinstag 300×250]Für einige ist der Vorschlag Kochs sicherlich gar nicht so weit hergeholt. Die Hartz IV Empfänger erhalten Geld vom Staat, bezahlt werden sie als indirekt vom Steuerzahler. Doch der Staat bekommt nichts zurück. Würde ein Arbeitnehmer Geld von seinem Arbeitsgeber nehmen ohne dafür zu arbeiten, würde dieser Arbeitnehmer sicherlich auch bald Hartz IV Empfänger sein. Das viele Arbeitnehmer nicht gut auf Hartz IV Empfänger zu sprechen sind, ist...

Mehr