Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by in Allgemein, Fussball, Sport

FC Bayern München – die letzte Bastion

Ja, ja die Bayern. Haben sie es also geschafft, da haben sie die englischen Fußballer von Manchester United geschlagen. Gut, nun haben sie zwar gestern das Spiel verloren, aber durch ihre 2:3 Niederlage und ihren heimischen Sieg (2:1) haben sie den Sprung ins Champions League Halbfinale geschafft. Damit gehört der FC Bayern München zu den top vier Fußballmannschaften Europas, was natürlich hervorragend ist und vom spielerischen Können der Jungs zeugt. Leider kommen einige Leute des Vereins nicht so klar mit dem großen Rum und lassen sich ab und an auch mal zu Kommentaren hinreißen, die man schlichtweg als arrogant ansehen kann. Nun ist es sicherlich auch nicht einfach, wenn man, menschlich gesehen, im Schatten des jüngeren Bruders steht, aber dennoch sollte man sich wohl überlegen, was man in seiner Euphorie in einem Interview sagt. Wer hoch will, kann tief fallen. Aber gut, jeder sollte seinen Ruhm solange auskosten wie es möglich ist. [ad#Sneaker SPort 300×250] Als Sieger kann man dies ruhig dann und wann machen. Es gibt ja auch...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Fussball, Sport

Der Traum für Bayern geht weiter in der Champions League

Da dürfen sie nun also noch wenig träumen, die Jungs aus München. Eine Weile dürfen sie noch Teil der Champions League sein. Durch das 2:1 gegen Manchester United ist die Bayern elf einen Schritt näher dem großen Wunsch, die Champions League zu gewinnen. Eines muss man den Kickern lassen, sie haben gekämpft und sie haben zu Recht gewonnen. Die Fußballer aus England gingen in den ersten Minuten glücklich in Führung und scheinbar reichte ihnen das schon, denn ihre spielerische Leistung ließ ab diesem Moment nach. Auch wenn Rooney und Nani die Bayern mächtig unter Druck setzten. Diese zwei schienen das Spiel der Manchester Jungs zu bestimmen, auch nachdem die Bayern den Ausgleich erzielten. Diesen Ausgleich wollten die Bayern, koste es was es wolle. [ad#Sneaker SPort 300×250] Da es in der ersten Halbzeit nicht klappte, machten sie in der zweiten Halbzeit nicht minder Druck und so schafften sie es endlich in der 76. Minute. Doch damit war noch lange nicht „Schicht im Schacht“. Die Jungs von van Gall ließen nicht...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Sport

Goldener Abschluss für die deutschen Biathleten

Zum Abschluss der Biathlon Saison 2009/2010 haben es die deutschen Damen und Herren noch ein Mal allen so richtig gezeigt. Heute stand in Khanty Mansiysk die Weltmeisterschaft in der Mixed-Staffel an. Das heißt Männer und Frauen laufen zusammen und bilden eine Staffel. Für die Frauen gingen Simone Hauswald und Magdalena Neuner an den Start. Den Männerpart übernahmen Arnd Peiffer und Simon Schempp. Als erste ging Simone Hauswald auf die Strecke, auch wenn man sie eigentlich eher zu dem heutigen Rennen überreden musste. Sie machte ihre Sache gut, trotz drei Nachlader und brachte die deutsche Mannschaft mit 15 Sekunden vor dem Rest in Führung. Als zweite musste Magdalena Neuner ran und auch sie zeigte eine klasse Leistung. Zwar musste sie im Liegenschießen einmal nachladen, aber das machte gar nichts, denn die Konkurrenz konnte nicht nachziehen und so übergab Neuner mit einem Vorsprung von 1:20 Minute an den dritten Läufer an diesem Tag, Simon Schempp. [ad#Musicload 300×250] Der junge Mann präsentierte sich in Topform und konnte sich mit null Fehlern und...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Sport

Arnd Peiffer erneut bester Deutscher – Platz zwei im Massenstart

Was für ein toller Abschluss der Saison für Arnd Peiffer. Ein weiteres Mal hat er gezeigt, dass er ein hervorragender Biathlet ist. Nach seinem sechsten Platz im Sprint gestern, konnte er sich heute den zweiten Platz im Massenstart sichern. Nur Domink Landertiger aus Österreich war schneller. Für die Männer des Biathlons war es heute das letzte Einzelrennen und es ging noch ein Mal um den Gesamtweltcup-Sieg. Aus welchem Land sollte der Gewinner kommen? Norwegen oder Österreich? Emil Hegle Svendsen oder Christoph Sumann. Der Vorteil lag beim Norweger und Svendsen konnte diesen auch nutzen. Scheinbar sicher schien nicht nur der Gesamtsieg für den Norweger sondern auch das Massenstartrennen. Doch der junge Biathlet patzte beim letzten Schießen und musste zweimal in die Runde. Sein Glück war, dass auch der Österreicher Sumann zuvor bereits einige Male die schwarze Scheibe verfehlte. [ad#Eventim 250×250] Am Ende konnte allerdings ein anderer Österreicher von dem schlechten letzten Schießen des Norwegers profitieren. Domink Landertinger traf alle Scheiben, genauso wie der deutsche Arnd Peiffer. der Österreicher ging zwar...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Sport

Biathlon in Khanti Mansiysk – Neuner holt den Massenstart- und Weltcupsieg

Das letzte Rennen ihrer Biathlon-Karriere für Kati Wilhelm und Martina Beck stand heute an. In Khanty Mansiysk in der eisigen Kälte Russlands gingen fünf deutsche Biathlon Damen an den Start. Auch Simone Hauswald lief heute ihr letztes Einzelrennen bevor sie die Waffe und die Skier an den Nagel hängt. In Hochform war wieder ein Mal Magdalena Neuner. Die ersten beiden Schießen im liegenden Anschlag waren tadellos. Je alle fünf Schuss trafen die schwarze Scheibe. So konnte sie sich einen bequemen Vorsprung von circa 26 Sekunden raus laufen. Diese benötigte sie dann aber auch, denn das erste Stehenschießen brachte ihr gleich mal zwei Fehler. Die beiden letzten Schüsse wollten einfach nicht ins Ziel. Anastasiya Kuzmina hingegen konnte fehlerfrei vom dritten Schießen weglaufen und übernahm die Führung. Doch allerdings nicht für lange. Magdalena Neuner konnte Kuzmina schnell einholen und so kamen die beiden gemeinsam zum Schießen. [ad#tom taylor kids 300×250] Magdalena Neuner machte einen Fehler und ging als erste in die Strafrunde. Kuzmina schoss sehr langsam, konnte dennoch nicht alle Scheiben...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Sport

Deutsche Biathleten überzeugen im letzten Sprint Rennen der Saison

Wirklich toll lief die Saison 2009/2010 für die deutschen Biathlon Männer nicht. Kaum ein Platz unter den ersten drei und bei den olympischen Spielen konnte man nicht ein Mal eine Medaille erkämpfen. Lichtblicke lieferten vor allem die jungen Burschen im Feld der „Alten Hasen“. Allen voran Arnd Peiffer, der ein ums andere Mal eine tolle Leistung zeigte und so auch heute wieder. Es hat zwar nicht für einen der ersten drei Plätze gereicht, aber er konnte ein weiteres Mal beweisen, dass er zu den besten zehn der Biathleten gehört. Mit einem sechsten Platz sicherte er sich seinen neunten Platz in der gesamt Wertung des Weltcups. Auch Simon Schempp durfte heute sein Können unter Beweis stellen und konnte bei null Fehlern den siebenten Platz für sich erkämpfen. Das gute Ergebnis des heutigen Sprints in Khanty Mansiysk vervollständigte Andreas Birnbacher, der als neunter ins Ziel kam. [ad#Musicload 300×250] Den Sieg im eigenen Land konnte der Russe Ivan Tcherezov feiern. Mit null Fehlern und einer tollen Laufleistung konnte er sich vor den...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Fussball, Gewalt, Sport

Fussball, die randalierenten Fans und ein hilfloser DFB

25.000 Hertha Fans werden das nächste Heimspiel der Berliner Fußballmannschaft live im Olympiastadion miterleben dürfen. Die Strafe für die Randale nach dem Spiel gegen Nürnberg ist relativ milde. 50.000 Euro und weniger Tickets, die an Fans vergeben werden dürfen. Ansonsten geht alles so weiter wie zuvor. Der 1. FC Köln muss komplett auf seine Fans verzichten beim Auswärtsspiel gegen Hoffenheim und beim 1. FC Nürnberg dürfen nur personalisierte Sitzplatzkarten bei den nächsten beiden Heimspielen verkaufen. Eine harte Strafe sieht anders aus. Aber man will die Fans wahrscheinlich nicht komplett vergraulen, denn immerhin sind sie es, die die Dauerkarten kaufen und damit den Vereinen und der Liga wenigstens noch ein wenig Geld einbringen. Doch eine wirkliche Abschreckung ist das nicht. Die Chaoten warten doch schon auf ihre nächste Chance, Stühle zu demolieren und gewalttätig zu werden. Auch wenn man es bei einigen Fans verstehen kann. So hat zum Beispiel der Berliner Club Hertha BSC seine Fans schon vor einer Weile hängen lassen. Das grauenvolle Spiel einiger Fußballer kann man sich...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Sport

Simone Hauswalds Triumph am Holmenkollen

Was Simone Hauswald in den Wettkämpfen in Oslo am Holmenkollen vollbracht hat, lässt sich nur mit einem Wort beschreiben. Sensationell. Drei Starts, drei Gewinne. Eine unglaubliche Leistung und eine Ausbeute, die zum Ende der Sportkarriere von Hauswald einfach nur fantastisch ist. Bereits im Sprint und bei der Verfolgung konnte sich Simone Hauswald vor alle anderen setzen und den Sieg nach Hause laufen. Schon diese beiden Siege waren einfach hervorragend. Doch mit dem Sieg heute hat sicherlich selbst sie nicht gerechnet. Nach einem Sieg sah es auch nach den ersten beiden Schießen nicht aus. Zwei Fehler musste Hauswald nach dem zweiten Schießen verbuchen und ging als 14te wieder auf die Strecke. Doch läuferisch stimmte einfach alles, das Material schien gut zu laufen und auch die Kraft in den Beinen machte einen guten Eindruck. Zu diesem Zeitpunkt machte Magdalena Neuner das Rennen, gefolgt von Andrea Henkel und Kati Wilhelm. Gemeinsam mit den Schwestern Vita und Valj Semerenko kommen sie zum Schießstand. Magdalena Neuner musste ein Mal in die Strafrunde. Während Andrea...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Sport

Simone Hauswald triumphiert erneut in Oslo

Was für ein Rennen. Die Biathletinnen durften heute in Oslo mal wieder ran. Die Verfolgung stand auf der Tagesordnung. Simone Hauswald war die Gejagte, da sie den Sprint über 7,5 Kilometer gewonnen hatte. Mit einem kleinen Vorsprung von circa 4 Sekunden ging sie vor der Weißrussin Darja Domratschewa auf die Strecke. Die beiden wurden von der Drittplatzierten Anna Carin Olofsson-Zidek gejagt. Alle drei wollte ihre Plätze verteidigen. Doch Simone Hauswald ging scheinbar zu schnell an in der ersten Runde und musste nach dem ersten Liegenschießen gleich zwei Mal in die Strafrunde. Domratschewa und Olofsson-Zidek trafen die ersten fünf Scheiben und setzten sich vom restlichen Feld ab. Simone Hauswald hatte also einen Rückstand auf die beiden führenden, aber kämpfen kann sie. Bereits beim zweiten Liegenschießen traf sie alle fünf Scheiben. Sie ließ sich zwar Zeit beim Schießen, aber das war immer noch besser als wieder Strafrunden kassieren zu müssen. [ad#Musicload 300×250] Da Domratschewa und Olofsson-Zidek allerdings auch alles trafen, konnte Hauswald den Abstand nicht wirklich verringern. Doch dann kam das...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Sport

Biathlon verliert weitere großartige Sportlerinnen

Darüber spekuliert haben viele, aber wirklich glauben wollte es wohl kaum einer. Nachdem Kati Wilhelm bereits ihren Abschied vom Biathlon angekündigt hat, taten dies nun auch Simone Hauswald und Martina Beck. Damit verlassen insgesamt drei großartige Biathletinnen den Profisport. Gestern gewann Simone Hauswald den Sprint über 7,5 Kilometer am Hollmenkollen vor der Weißrussin Darja Domratschewa und der Schwedin Anna Carin Olofsson-Zidek. Nach dem Rennen sagte sie, dass die Rennen Ende März im russischen Chanty-Mansijsk ihre letzten seien werden. Für Simone Hauswald kam der sportliche Erfolg erst spät, aber gewaltig. Konnte sie in der letzten Saison bereits Erfolge für sich verbuchen, zeigte sie besonders diesen Winter wie stark sie ist und holte einige erste Plätze. Die Medaillen bei den olympischen Spielen in Vancouver dieses Jahr krönten ihre tolle Leistung. [ad#Eventim 250×250] Nun möchte sie sich allerdings der Familienplanung widmen. Die 30 jährige heiratete 2008 auf den Seychellen und nun warten natürlich im privaten und auch beruflichen Bereich ihres Lebens neue Herausforderungen auf sie. Auch ihre Team Kollegin Martina Beck, die...

Mehr