Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by in Allgemein, Technik, Tourismus

ILA vielleicht doch weiterhin in Berlin/Brandenburg

Noch ist die Zukunft der ILA nicht sicher, zumindest der Standort dieser steht noch nicht fest. Seit 1992 findet die ILA jährlich eigentlich auf dem Gelände des Flughafens Schönefeld vor den „Stadttoren“ Berlins statt. Doch dort ist nun kein Platz mehr dafür, durch den Ausbau des BBIs. Bis lang war auch nicht sicher, ob sich Berlin und Brandenburg überhaupt um den Standort bewerben werden. Nun haben sie sich aber geeinigt. Die größte deutsche Luftfahrtschau soll bis zum Jahr 2020 in Selchow (Dahme-Spreewald) einen Platz finden. Dafür soll in der Nähe des neuen Großflughafens BBI extra ein neues Messegelände geschaffen werden. Dort sollen dann neben der ILA auch andere Großveranstaltungen stattfinden. Insgesamt wollen Berlin und Brandenburg dafür 27 Millionen Euro ausgeben. [ad#Spiegel abo 300×250] Man darf also gespannt sein, ob die ILA tatsächlich weiterhin in Berlin/Brandenburg bleibt oder ob ein anderes Land bzw. eine andere Stadt den Zuschlag bekommt. Neben der Hauptstadt und Brandenburg haben sich bislang Stuttgart, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig/Halle und das bayerische Oberpfaffenhofen für die Ausrichtung der ILA...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Natur, Technik, Tourismus

Flugzeuge fliegen wieder trotz Flugverbot

Die Aschewolke aus dem isländischen Vulkan hat die Fluggesellschaften in den letzten Tagen ganz schön auf Trapp gehalten. Ein ums andere Mal wurde das Flugverbot verlängert. Aktuell gibt es ein Verbot für Flugzeuge im europäischen Raum bis 14:00 Uhr. Dennoch gibt es Ausnahmen. So fliegen einige Piloten bereits wieder, allerdings nur auf Sicht. Das heißt, dass sie unterhalb der Wolken fliegen und durch die Fluglotsen kontrolliert werden. Sie dürfen nicht in die Wolken fliegen und sollte sich die Sicht wieder verschlechtern, werden auch sie nicht mehr fliegen dürfen. So den fliegenden Airlines gehören Lufthansa und Air Berlin. Laut eigenen Angaben hat die Lufthansa bereits 50 Maschinen fliegen lassen und Air Berlin 100 um circa 15.000 Fluggäste zurück nach Deutschland zu holen. In Frankfurt am Main landeten bereits am Montag 26 Maschinen und 25 hoben ab, Dienstag sollen es noch mehr werden. Air Berlin plant den regulären Flugverkehr wieder aufzunehmen. Die EU will den Luftraum in drei Zonen unterteilen. Dort wo noch eine bestimmte Konzentration der Asche vorherrscht soll der...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Natur, Tourismus

Die Aschewolke legt Deutschland lahm

Durch den Ausbruch des Vulkans Eyjafjalla in Island ist der gesamte deutsche Luftraum gesperrt. Erst einmal wurde gesagt, dass bis Sonntag früh um zwei Uhr keine Flugzeuge fliegen werden. Das kann sich aber auch noch wieder nach hinten verschieben, denn die Wetterdaten sehen nicht gut aus. Außerdem spuckt der Gletscher-Vulkan weiterhin meterhohe Säulen von Asche aus. Da der Wind noch immer nach Süden weht, wird die Aschewolke weiter nach Europa getragen. Tausende Fluggäste in ganz Europa sitzen also fest. Innerhalb Deutschland sind die Bahnen überfüllt, denn jeder versucht jetzt auf anderem Wege nach Hause zu kommen. Besonders betroffen sind allerdings die skandinavischen Länder Norwegen und Schweden. Vor allem die norwegischen Airlines haben hohe Einbüßen. Seit Donnerstagnachmittag geht bei den Flughäfen in Norwegen nichts mehr. Sollte das Problem weiterhin bestehen, wird die Fluggesellschaft SAS 2500 Mitarbeiter ohne Lohn freistellen. Auch andere Gesellschaften überlegen diese Maßnahme durchzuführen. [ad#Spiegel abo 300×250] Für das gesamte Fluggeschäft in Europa bedeutet diese Aschewolke einen riesigen finanziellen Verlust. Die nächste Flüge werden wahrscheinlich eher teuer als...

Mehr

Gepostet by in Gesundheit, Natur, Sport, Tourismus

Wellnessurlaub im Interalpen-Hotel in Tirol

Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag Das 5 Sterne Hotel Interalpen-Hotel in Tirol ist ein Ruhepol mitten in der Natur. Der allen Sportbegeisterten und Wellnessfreunden genau das richtige Programm zur Auswahl stellt. Doch wollen die Menschen in der heutigen hektischen Zeit noch ihre Ruhe und sportliche Ausgeglichenheit finden? Können wir Stadtmenschen noch mit klarem Wasser aus der Quelle, frischer Luft ohne jegliche Abgase der vielen Autos und Fabriken glücklich ein paar Tage verbringen? 1300 m über den Meeresspiegel liegt die Oase der Erholung und Entspannung. Ist das zu hoch hinaus für den Menschen in der Stadt? Oder wollen wir genau dort den Versuch starten, abschalten zu können in einer Wellness-Anlage auf 5.000 m². Vielleicht klappt das ja in dem Panorama-Pool mit Außenbecken und Blick auf die umliegende Bergwelt oder in der Saunalandschaft, die mit einen plätscherndem Kneippbach für die richtige Atmosphäre sorgt. Weiter verwöhnen kann ein jeder sich bei der harmonisierenden Thai Yoga Massage, der hawaiianischen Lomi Lomi Nui-Massage, der energetisierenden An Pi Mo Mai, bei medizinischen...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Tourismus

Hotels gleichen Sternesystem an

Das ein Drei-Sterne Hotel in Tschechien nicht das gleich ist, wie ein Drei-Sterne Hotel in Deutschland musste schon so mancher Urlauber am eigenem Leibe erfahren. Um diese Missverständnisse aus der Welt zu schaffen, haben sich einige Staaten zusammen getan. Sieben Länder haben nun die „Hotelstars Union“ gegründet. Diese Staaten bewerten ihre Hotels nach einem neuen einheitlichen Kriterienkatalog. Zu diesen Ländern gehören Deutschland, Österreich, Schweden, Tschechien, die Schweiz, die Niederlande und Ungarn. Den Anfang machen im Januar 2010 Deutschland, Österreich, Schweden und Tschechien. Im Laufe des nächsten Jahres kommt dann noch Ungarn hinzu. 2011 werden die Schweiz und die Niederlande die Hotel-Sterne anpassen. Damit sollen sich Hotelgäste grenzen übergreifend auf eine zuverlässige Hotelbewertung verlassen können. [ad#Eventim 250×250]Der neue Kriterienkatalog umfasst circa 270 Kriterien, dabei wird das Augenmerk mehr auf den Schlafkomfort und den Wellnessbereich der Hotels gelegt. Natürlich werden nicht gleich zum Anfang des Jahres alle Hotels neu bewerten. Da in Deutschland und auch in Österreich die Sterne alle drei Jahre neu vergeben werden, dauert es bis 2013 ehe alle...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Ausland, Tourismus

Mit dem Rucksack durch Thailand

Same same but different. Dies scheint der einzige Satz auf Englisch zu sein, den die Thais können. Wenn man auf dem Markt wissen will ob es sich um Fisch, Huhn oder was auch immer handelt ist diese Antwort nicht selten und so wird man dann dazu gezwungen voller Probierfreudigkeit irgendetwas zu wählen. Da kann es schon mal vorkommen, dass das Fleisch noch kleine Härchen hat oder in der Suppe Entenfüße schwimmen. Ganz traditionell zum Bierchen gibt es in der Bar ein paar Heuschrecken zum knabbern dazu. Mit geschlossen Augen wären diese vielleicht gar nicht mal so schlecht. Doch ist es schon schwer etwas zu essen was einen anguckt. Und auch die gerösteten Kakerlaken und den noch lebenden Schrimpssalat sind wohl nicht jedermanns Sache. Doch der große Wochenendmarkt von Bangkok bietet noch viele andere Überraschungen. Alles enge Gänge und nach schon stundenlangem Rumlaufen hat man das Gefühl, noch nicht genug gesehen zu haben. Besonders die Tierabteilung hat es in sich. Eng auf eng werden alle Arten von Tieren in kleinen...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Ausland, Natur, Tourismus, Umwelt

Mit dem Bus von London nach Sydney

Gibt’s nicht? Gibt es wohl. Und klingt auch gar nicht so schlecht. Los geht das Ganze in London und dauert beinahe drei Monaten. Dabei sitzt man natürlich nicht durchgehend im Bus, man schaut sich natürlich auch die Städte und Sehenswürdigkeiten, die auf dem Weg liegen, an. Von London geht es erstmals durch Frankreich und Belgien, den ersten Nachtstopp gibt es dann in Brügge. Weiter geht es nach Deutschland, wo man sich dann die Beine in Heidelberg vertreten kann. Als nächstes hält der Bus dann in der wunderschönen Stadt Prag, nach einem oder zwei Tagen der Stadterkundung, heißt es wieder ab in den Bus bis er dann in Wien parkt. Strecken, Glieder ausschütteln und es geht ab nach Budapest, dort wird gegessen und schon reist man weiter nach Bukarest. Das einzige was jetzt noch zwischen den Reisenden und Asien steht ist Bulgarien und das Balkangebirge. Damit wäre der erste Teil der Reise geschafft und das in 11 Tagen. Der nächste Abschnitt dauert 12 Tage und führt durch die Türkei und...

Mehr

Gepostet by in Allgemein, Ausland, Gewalt, Tourismus

Vermisster 20-jähriger Backpacker aus Berlin vermutlich tot

In Australien soll die Leiche des seit mehreren Tagen vermissten Deutschen Rucksacktouristen Jan-Christian Bielenberg an den Strand gespült worden sein. Der 20-jährige soll 30 Kilometer südlich von Bunbury gefunden worden sein, allerdings hat die örtliche Polizei noch nicht bestätigt, dass es sich tatsächlich um den jungen Berliner handelt. Bielenberg wurde zuletzt am 30.Juli in einer Jugendherberge in Bunbury gesehen. Seine Eltern waren letzte Woche nach Australien gereist um sich an der Such nach ihrem Sohn zu beteiligen. Sie wollten eigentlich am Freitag wieder zurück nach Deutschland fliegen, werden dies jetzt aber wahrscheinlich verschieben. Das Bankkonto von Bielenberg wurde seit seinem Verschwinden nicht mehr benutzt. Zwei Reiterinnen hatten die Leiche gefunden, nach ersten Ermittlungen geht die Polizei nicht davon aus, dass es sich um ein Gewaltverbrechen handelt. Die Kamera des Hostels hatte Bielenberg am Abend seines Verschwindens noch gefilmt, scheinbar hatte er sich aus seinem Zimmer ausgeschlossen. Nachdem er wohl noch eine SMS geschrieben hatte, verließ er das Hostel und wurde nicht mehr...

Mehr