Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Nov 25, 2009 in Allgemein, Natur, Umwelt |

Der Mensch ein schiefgelaufenes Experiment der Natur?

Da haben wir gestern noch gepostet, dass es im Zuge des Klimagipfels einen Hackerskandal in Großbritannien gab bei dem E-Mails ans Licht kamen, die brisante Inhalte hatten. Unter anderem, dass sich Wissenschaftler das Ausbleiben der Erwärmung nicht erklären können und heute heißt es schon wieder in den Zeitungen, dass Klimaforscher Alarm schlagen.

An dieser Stelle möchte ich dann kurz folgendes zitieren: „Rin in de Kartoffeln, raus aus de Kartoffeln, die können sich aber auch nicht entscheiden“. Was ist denn nun mit unserem Klima? Geht die Welt in 30 Jahren oder so unter? Müssen wir uns schon mal Schwimmwesten kaufen? Da wird jetzt wieder Panik gemacht, dass die Erde sich schneller und stärker aufheizt als erwartet.

Aber was hat man denn genau erwartet und aus welchen Jahren sind die Vergleichsdaten? Könnte mich bitte einer aufklären ab wann genau wir denn Wetteraufzeichnung haben, die daraus schließen lassen, dass die Erde sich viel zu schnell erwärmt?

Wie alt war die Erde noch gleich? Ach ja richtig, ca. 4,55 Milliarden Jahre! In dieser Zeit war das Klima sicher immer gleich, es war nicht etwa mal kälter und mal wärmer?! Vielleicht sind wir Menschen ja auch nur ein Experiment der Natur, das ein wenig aus dem Ruder gelaufen ist. Vielleicht brauchen wir das Klima bzw. die Natur gar nicht so sehr schützen, wie uns die Wissenschaft und die Regierung immer weiß machen möchten.

Am Ende wird die Natur siegen, sie wird sich nehmen, was ihr gehört. Wir sind nur ein Teil von dem Ganzen und genauso wie die Dinosaurier werden die Menschen vielleicht auch eines Tages aussterben. Ist dann wohl der ewige Kreislauf des Lebens oder in diesem Fall der Zeit.