Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Feb 13, 2010 in Allgemein, Olympia, Olympia Ergebnisse, Sport |

Die ersten Mediallen sind vergeben – Gold für Simon Amman (Schweiz) im Skispringen – Uhrmann 5ter

Bereits gestern mussten die Skispringer sich für die kleine Schanze qualifizieren und ging es dann um die ersten Medaillen. Alle vier deutschen Springer konnten sich für das Springen qualifizieren. Die Wetterbedingungen waren nicht ganz optimal, doch durch den Rückenwind musste sich die Jury keine Sorgen machen, dass die Springer zu weit springen könnten und man so vielleicht die erste Runde wiederholen müsste.

51 Springer gingen an den Start. Nach dem ersten Springen reduzierte sich das Feld auf 30. Einen Fehler durfte man sich nicht erlauben, wenn man um die ersten Plätze mit springen wollte. Als erster der Deutschen war Martin Schmitt an der Reihe, doch durch den Rückenwind war es leicht an die Weiten der ersten heranzukommen, die ohne Rückenwind springen konnten. Doch er schaffte es ins Finale als 16ter, genauso wie Michael Neumayer (als zehnter) und Michael Uhrmann (als zweiter).

Uhrmann profitierte von dem Pech das Pascal Bodmer bei seinem Olympiaauftakt hatte. Dessen Reißverschluss riss kurz vor seinem Sprung und so musste er alle anderen erst mal springen lassen, inklusive Uhrmann, der direkt nach Bodmer dran war und so die optimalen Windverhältnisse für sich nutzen konnte. Bodmer musste sich einen neuen Anzug besorgen und durfte als letzter springen. Undankbarerweise waren die Windbedingungen nicht mehr so klasse und so schaffte er es nur auf Platz 31 und schied so aus.

[ad#Eventim 250×250]

Als Favorit galt der Schweizer Simon Amman, der es dann auch als erster ins Finale schaffte. Gefolgt von Uhrmann und Adam Malysz (Polen). Das Finale versprach also spannend zu werden. Denn insgesamt hatten noch neun Springer die Chance auf eine der drei Medaillen.

Gekämpft haben sie alle, aber am Ende darf nun Mal nur eine die goldene Medaille mit nach Hause nehmen. In diesem Fall heißt der Gewinner des ersten Wettkampfs der 21ten olympischen Winterspiele Simon Amman (Schweiz). Silber konnte sich auf der kleinen Schanze Adam Malysz (Polen) erspringen. Gregor Schlierenzauer (Österreich) darf sich als drittplatzierter über die Bronzemedaille freuen.

Martin Schmitt
zeigte eine gute Leistung, besonders im zweiten Sprung und schaffte es auf Platz 10. Michael Neumayer wollte bei seinem zweiten Sprung zu viel und landete am Ende auf dem 16ten Platz. Michael Uhrmann konnte seinen guten Sprung aus dem ersten Durchgang leider nicht wiederholen und wurde am Ende 5ter, als bester Deutscher!