Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jan 25, 2010 in Allgemein, Ausland | 1 Kommentar

Flugzeugabsturz vor Beirut – Vermutlich 90 Tote

Vor der Küste Beiruts ist in den frühen Morgen Stunden ein Flugzeug abgestürzt. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand der Passagiere diesen Absturz überlebt hat, geht gegen Null. Vermutlich sind alle 90 Insassen tot. Die Boeing 737-800 war am Montagmorgen nur ein paar Minuten nach dem Start vom Radar verschwunden.

Libanons Präsident Michel Suleiman schließt allerdings einen Anschlag auf das Flugzeug aus. Anwohner hatten einen Feuerball am Himmel gesehen. Am Flughafen musste der Ministerpräsident Saad al-Hariri allerdings den Vorwürfen wütender und trauriger Angehöriger stellen. Diese waren/sind der Meinung, dass die Maschine beim dem Unwetter nicht hätte starten dürfen.

[ad#Spiegel abo 300×250]Girma Wake, der Chef der Fluggesellschaft, ist sich aber sicher, dass die Crew nicht gestartet wäre, wenn das Wetter tatsächlich zu schlecht gewesen wäre. Das Flugzeug wurde 2002 gebaut und erst im Dezember untersucht.

An der Rettungsaktion beteiligen sich auch deutsche Schiffe. Die „Mosel“ und das Marineschiff „Laboe“ sind vor Ort. Man rechnet allerdings damit, dass man nur Leichen bergen wird. An Bord der Maschine waren 54 Passagiere aus dem Libanon, 22 aus Äthiopien. Weitere Opfer stammen aus Großbritannien, Kanada, Russland, Syrien, dem Irak und Frankreich. Auch die Frau des französischen Botschafters war an Bord. 21 Leichen wurden bereits direkt an der Absturzstelle geborgen.

1 Kommentar

  1. Kommt es mir nur so vor oder stürzen in den letzten Jahren mehr Flugzeuge ab als früher ?