Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Apr 20, 2010 in Allgemein, Natur, Technik, Tourismus |

Flugzeuge fliegen wieder trotz Flugverbot

Die Aschewolke aus dem isländischen Vulkan hat die Fluggesellschaften in den letzten Tagen ganz schön auf Trapp gehalten. Ein ums andere Mal wurde das Flugverbot verlängert. Aktuell gibt es ein Verbot für Flugzeuge im europäischen Raum bis 14:00 Uhr. Dennoch gibt es Ausnahmen. So fliegen einige Piloten bereits wieder, allerdings nur auf Sicht.

Das heißt, dass sie unterhalb der Wolken fliegen und durch die Fluglotsen kontrolliert werden. Sie dürfen nicht in die Wolken fliegen und sollte sich die Sicht wieder verschlechtern, werden auch sie nicht mehr fliegen dürfen. So den fliegenden Airlines gehören Lufthansa und Air Berlin. Laut eigenen Angaben hat die Lufthansa bereits 50 Maschinen fliegen lassen und Air Berlin 100 um circa 15.000 Fluggäste zurück nach Deutschland zu holen.

In Frankfurt am Main landeten bereits am Montag 26 Maschinen und 25 hoben ab, Dienstag sollen es noch mehr werden. Air Berlin plant den regulären Flugverkehr wieder aufzunehmen. Die EU will den Luftraum in drei Zonen unterteilen. Dort wo noch eine bestimmte Konzentration der Asche vorherrscht soll der Luftraum auch weiterhin gesperrt bleiben.

Glück für alle Airlines kommt nun aber so langsam auch dazu. Der Vulkan in Island spuckt nur noch sehr geringe Mengen Asche, die nach Europa getrieben wird. Damit könnte das lange Warten vieler Fluggäste endlich ein Ende nehmen. Besonders die Reisenden, die nur zum Umsteigen in Frankfurt gelandet sind und nicht ein Mal aus dem Flughafen durften, waren die letzten Tage eine Tortur.