Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jul 8, 2008 in Ausland, Energie, Finanzen, Geld, Gesundheit, Politik, Umwelt | 1 Kommentar

G8 in Japan – Halbierung der CO2-Emissionen bis 2050 beschlossen

Die wichtigsten acht Industrienationen beraten seit gestern auf dem G8 – Gipfel über Themen wie die Hungersnot, den Klimaschutz und den Atomausstieg. Nun wurde bekannt durch den japanische Ministerpräsident Yasuo Fukuda, dass die acht Länder klar das Ziel gesetzt haben bis 2050 die CO2-Emissionen zu halbieren.

Mit der Halbierung der Treibhausgasemissionen bis 2050 erklärt sich die USA zum ersten Mal bereit in Sachen Klimaschutz langfristige Ziele zu setzen. Mit der Grundlage will man in die nächste Klima-Abkommen-Runde Ende 2009 gehen.

Weiter wollen die G8-Staaten ein Forum zur Förderung der Energiesicherheit antreten. Dieses Zusammentreffen wird sich wohl auf Energieeffizienz und neue Technologien konzentrieren. Angedacht ist, dass das Forum zum Austausch zwischen Produzenten und Verbrauchern werden kann. Näheres ist bislang nicht bekannt.

Weitere Fakts zum G8 Gipfel in Japan:

  • Ausweitung der Ölproduktion angedacht
  • schnellen Abschluss der WTO-Verhandlungen im globalen Austausch von Waren und Dienstleistungen
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel sehr zufrieden über den bisherigen Verlauf
  • Kritik an Biotreibstoffen durch Hilfsorganisationen und Umweltschützer

1 Kommentar

  1. Mal ganz ehrlich! Als wenn das unser Hauptproblem wäre …
    Die Natur regelt sich von allein. Am Ende wird die Menschheit aussterben und die Natur wird weiter existieren. Bei diesen G8 Gipfeln werden nur Steuergelder verbraten und Müll erzählt. Und was Vernünftiges kommt dabei am Ende auch nicht raus.