Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jan 19, 2010 in Allgemein, Sport |

Handball EM – Deutschland verliert Spiel gegen Polen

Heute startete die Handball EM in Österreich und die deutsche Mannschaft war hoch motiviert, doch leider sollte das nicht reichen. Bereits in den ersten Minuten zeigten die Polen was in ihnen steckt. Am Ende musste Deutschland die erste Pleite einstecken.

Mit 25:27 unterlagen die deutschen Handballern den Polen, die als Medaillenkandidat gehandelt werden. Die DHB-Sieben zeigte sich nicht gerade von ihrer besten Seite. Nur ihr Torwart Johannes Bitter, der mit Abstand der beste deutsche Spieler auf dem Feld war, konnte ein noch größeres Debakel verhindern.

[ad#tom taylor parfüm 300×250]Doch nicht nur dass die Spieler im Angriff völlig mieserabel spielten, sie hatten auch noch Verletzungspech. So musste Stefan Schröder nach einer unglücklichen Aktion im Kampf um den Ball verletzt ausgewechselt werden. Mit Verdacht auf einen Riss im Trommelfell wurde Schröder ins Krankenhaus eingeliefert.

Auch wenn die deutsche Mannschaft in der Schlussphase noch einmal aufdrehte, reichte das nicht um das Spiel rumzureißen. Wenn sie nicht erst zum Schluss ihre Form gefunden hätten, dann hätte man diese Niederlage vielleicht vermeiden können. So stehen die Deutschen allerdings bereits am Mittwoch gegen Slowenien unter Druck.

Denn sie sind im Zugzwang. Auch wenn drei Teams aus jeder Gruppe die nächste Runde erreichen, so zählen die Punkte aus den Gruppenspielen gegen die weiteren K.o.-Runden-Qualifikanten im Kampf um den Einzug ins Halbfinale mit. Hoffentlich kann die DHB-Mannschaft dann mehr überzeugen!

So gingen die anderen Spiele aus:

Spanien – Tschechien 37:25(17:10)
Russland – Ukraine 37:33(21:16)
Dänemark – Österreich 33:29(17:15)