Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jan 29, 2010 in Allgemein, Kino, Stars |

Jessica Alba verlässt eigene Filmpremiere – „The Killer Inside Me“ Trailer

Wenn ein Hollywood-Star bei der Premiere seines eigenen Films den Kinosaal verlässt, dann ist dieser Film entweder extrem schlecht oder dem Star ist übel geworden. Nun in Jessica Albas Fall ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um den zweiten Fall handelt.

Bei der Premiere zu ihrem neuen Film „The Killer Inside Me“ verließ Jessica Alba fluchtartig den Saal, denn die brutalen Sex-Szenen, die man auf der Leinwand sah, konnte sie nicht ertragen. Die Schauspielern war nicht die einzige, die diese Szenen zu schaffen machten. So manch einer ging vorzeitig aus dem Film.

[ad#Jamba Music 300×250]Der Filmtitel ist noch relativ zweideutig, die Szene sind es nicht mehr. In dem vom Regisseur Michael Winterbottom Film spielt Jessica Alba eine Prostituierte in einer Kleinstadt. Sie gerät an einen Sheriff, gespielt von Casey Affleck, der anfangs extrem langweilig ist. Doch er entwickelt sich im Laufe der Story zu einem soziopathischen Mörder und sadistischen Freak.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Jim Thompson aus dem Jahre 1952. Die Brutalität und die sexuelle Gewalttätigkeit, die Thompson schon in seinen Büchern realistisch beschrieb, zeigt Winterbottom auch auf der Leinwand. Dass diese Szenen manche an ihre Grenzen stoßen lässt, ist nicht verwunderlich. Bereits 1976 verfilmte Burt Kennedy den Noir-Roman.

Trailer „The Killer Inside Me“