Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Aug 31, 2009 in Allgemein, Gesundheit |

Keiner will die Schweinegrippeimpfung

Laut einer Umfrage für den „Spiegel“ wollen sich die meisten deutschen Bürger nicht gegen die Schweinegrippe impfen lassen. Was völlig gegen die Aussage von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt geht, die behauptet, dass sich insgesamt bis zu 64 Millionen Menschen impfen lassen möchten. Doch laut Spiegel wollen sich nur 13 Prozent definitiv impfen lassen und 25 Prozent sind sich noch nicht ganz sicher und antworteten auf die Frage, ob sie die Impfung machen lassen, mit „wahrscheinlich“.

Die Menschen, die zur Risikogruppe gehören, werden ab Oktober geimpft werden. Bis zum Dezember sollen diese Impfungen dann abgeschlossen sein. Als erstes sollen chronisch Kranke, Schwangere, medizinisches Personal sowie Polizisten geimpft werden. Vizepräsident der Bundesärztekammer Frank Ulrich Montgomery ist allerdings von der Qualität des Impfstoffs nicht sehr überzeugt, da der Impfstoff nicht nach normalen Standards getestet wurde.

Die Frage ist nun, braucht man diese Impfung wirklich oder will man einfach nur Geld machen. Letztendlich muss jeder Bundesbürger für sich entscheiden selbst entscheiden ob er sich impfen lassen möchte oder nicht. Wenn man allerdings bedenkt, dass noch immer mehr Menschen an der normalen Grippe sterben als an der Schweingrippe, so sollte man sich vielleicht eher gegen Grippe als gegen Schweinegrippe impfen lassen.

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ulf - Mehr oder minder täglich Privatkram - Schweinegrippe... Gesund bei Zustand nach Spanienurlaub...