Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jul 7, 2008 in Drogen, Gewalt, Skuril |

K.O. Tropfen machen willenlos – also aufgepasst

K.O. Tropfen machen willenlos. Sie sind ein starken Beruhigungsmittel, dem immer mehr Menschen zum Opfer fallen. Der Täter brauch nur ein paar Tropfen in das Getränk der oder des Auserwählten zu tun und schon kann diese/r nicht mehr frei entscheiden und hat möglicherweise Filmrisse. Die Zahl der K.O. Tropfen Opfer steigt enorm. Doch wie kann ich mich davor schützen?

So kannst du dich vor einem möglichen K.O.Tropfen Angriff schützen:

  • Getränke nie aus den Augen lassen
  • Gegenseitig drauf achten, dass sich keiner den Getränken nähert
  • Getränke nur von Vertrauten annehmen oder den Weg von der Theke zum Platz verfolgen
  • Fühlst du dich unwohl, wend dich an das Personal oder deine Freunde
  • Lieber gehen, wenn einem was komisch vorkommt
  • Hast du Zweifel bei einem Getränk lieber drauf verzichten

Bist du Opfer eines K.O.Tropfen Überfalls geworden, wende dich an die Polizei oder anonym unter www.frauen-gegen-gewalt.de.

Was sind K.O.Tropfen?
K.O.Tropfen sind ein gefährliches Medikament, welche geruchlos und farblos sind. Sie schmecken leicht salzig. Es handelt sich hierbei um GHB = Gamma-Hydroxy-Buttersäure oder GBL = Gamma-Butyrolacton. Ersteres GHB ist auch Bestandteil in Schlaf- und Beruhigungsmittel, das es nur auf Rezept gibt. GBL kann bei zu hoher Dosis auch zum Tode führen. Es ist ein Abfallprodukt bei der Herstellung von Lösemitteln.