Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Mai 28, 2009 in Allgemein, Ausland, Gewalt, Terror |

Nordkorea droht Südkorea mit Krieg – der Anfang vom Ende oder eine Verschwörung um Geld in Krisenzeiten zu machen?

Nach dem Nordkorea am Wochenende unterirdisch eine Atombombe getestet hatte, wurden sofort Stimmen laut, das es zum nächsten Weltkrieg kommen könnte. Doch im Moment ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering. Auch wenn Nordkorea jetzt mit Krieg gegen Südkorea droht, sollten diese nordkoreanische Schiffe aufbringen, auf denen mutmaßlich Ausrüstungsteile für Massenvernichtsungswaffen transportiert werden.

Nach Experten, würde ein Krieg, der von Nordkorea ausging, das Ende des Regimes bedeutet und das wüsste auch Kin Jing-il. Na dann wollen wir mal hoffen, dass er das auch wirklich weiß. Andererseits wäre ein Atomkrieg völlig nutzlos für alle Beteiligten, am Ende wäre ja keiner mehr da, der den Sieg feiern könnte. Viel mehr könnte man auch von einem „abgekarterten“ Spiel sprechen. In Zeiten der Krise wurde durch die Rüstungsindustrie immer wieder Gewinne erzielt.

Das diese Industrie eine große Lobby hat, das ist nichts neues. Also warum sollte man sich nicht zusammen tun um der Weltwirtschaft wieder ein wenig auf die Beine zu helfen. Man denkt sich einfach einen kleinen Vorwand aus, sucht einen „Buhmann“, der vorher natürlich eingeweiht wurde und verschaukelt den Rest der Welt. Säat hier und da noch ein bisschen Angst und Schrecken, aber nicht zu viel und schon geht der Plan auf.