Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Sep 22, 2007 in Allgemein, Politik, Terror |

Notlandung

Notlandung am Münchener Flughafen am Freitagabend. Eine Probellamaschine mit 68 Menschen an Bord war nach München zurückgekehrt, weil das Bugfahrwerk nicht ausgefahren werden konnte. Der Pilot brachte die Maschine dennoch sicher zu Boden. Glücklicherweis egab es keine Verletzten.

In diesem Falle hat es nichts mit einem Terroranschlag zu tun. Doch muss man in der heutigen Zeit leider immer mehr damit rechnen. Die Gefahr sie wächst und nimmt eine immer zentralere Rolle ein. Da fragt man sich doch wo ist es heute noch sicher? Oder mit welchem Transportmittel geht man der Terrorgefahr am besten aus dem WEg? Mit der Bahn? Mit dem Flugzeug? Oder lieber gar nicht mehr aus dem Haus gehen?

Letzteres ist ja kein Problem mehr, alles was man zum Leben braucht kann man sich per Internet bestellen und nach Hause liefern lassen. Auch das gesellige glückliche fröhliche Leben? Wer hierzu die passende Website finden, ist ein wahrer Glückspilz? Ich behaupte die gibt es nicht un dwird es auch nie geben. Doch wie geht man dann mit der Terroangst um? Existiert diese überhaupt? Und wie ist diese dann im Gesetz verankert?