Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Aug 17, 2008 in Allgemein, Olympia, Politik |

Olympia 2008 – die Jagd der Chinesen nach Gold

Das Ziel der Chinesen bei den 19. olympischen Spielen in Peking ist klar! Sie wollen die beste Nation werden und am Ende die Medaillenwertung anführen, vor den USA, vor Russland, vor Deutschland. 119 Medaillen wollen sie insgesamt holen. Vor vier Jahren in Athen waren es 63 Medaillen, 32 Goldene, 17 Silberne und 14 Bronzene, damit lagen sie auf Platz 2 der Nationwertung hinter den USA, die 102 Medaillen holten (36,39,17).

Nach 167 Entscheidungen führen die Chinesen in der Medaillenwertung mit 35 Goldmedaillen, nur eine weniger als die USA vor vier Jahren in Athen hatten, 13 Silbernen und 13 Bronzenen. Noch haben die Vereinigten Staaten von Amerika zwar die Nase vorn was die Gesamtheit der Medaillen angeht, denn im Moment haben sie 65 und die Chinesen 61, doch das kann sich jeder Zeit ändern.

Doch wie machen die Chinesen das? Liegt es wirklich nur daran, das sie seid dem sie wissen, das die Spiele in ihrem Land sein werden, so stark an ihren Leistungen gearbeitet haben, haben sie wirklich einfach nur hart trainiert, ihre Methoden verbessert? Ist es weil die Spiele im eigenen Land ausgetragen werden und die Zuschauer ihre Sportler vorantreiben, die Sportler auf einer Welle der Euphorie schwimmen?

Das kann alles sehr gut sein! Doch ist es schwer zu glauben, das in einem Land, in dem die Diktatur so beispielslos praktisiert wird wie in keinem anderen Land! In einem Land, in dem alles geregelt, alles seine Struktur hat und alles bis ins kleinste Detail durchgeplant ist, in dem die Menschen Mittel zum Zweck sind, in dem der Schein alles ist, in so einem Land, kann man kaum glauben, dass alles mit rechten Dingen zu geht, auch nicht beim Sport!

Die Chinesen wollen diese Spiele zu ihren Spielen machen! Zeigen welche Macht sie haben, nicht nur beim Sport. Das Ziel ganz oben in der Nationwertung zu stehen, steht auch stellvertretend für das Ziel ganz oben in der Welt zu stehen, vor Amerika! Die lang genug dort oben standen und die Macht für sich hatten! Die 19. olympischen Spiele in Peking/Beijing sind nicht einfach nur olympische Spiel, diese Spiele sollen der Welt zeigen, das China ganz oben angekommen ist und man China nicht mehr ignorieren kann und sollte! Wirtschaflich, politisch, sportlich!

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Olympia 2008 - die Jagd der Chinesen nach Gold : thegameoflove - [...] Original post by Jana [...]