Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Feb 28, 2010 in Allgemein, Olympia, Olympia Ergebnisse, Sport |

Olympia 2010 – André Lange – Silber zum Abschied

Viele Jahre machte er den deutschen Bobsport alle Ehre, der Bobpilot aus Ilmenau. Bereits mit acht Jahren begann er seine Liebe für die schnelle Abfahrtsbahn zu entdecken. Angefangen mit Rennrodeln, wechselte André Lange mit 20 Jahren zum Bobsport und fuhr seine größten Siege ein.

Als Pilot im Zweier- und Viererbob führ er zu insgesamt fünf olympischen Medaillen, davon vier goldene und eine silberne. Damit wurde er zum erfolgreichsten Bobpiloten bei olympischen Spielen. Im Zweierbob konnte er bei diesen olympischen Winterspielen seine vierte Goldmedaille und im Viererbob seine erste Silbermedaille holen.

Seine Fahrt im Viererbob zum Silber war seine letzte. Nun nimmt André Lange seinen Abschied. Laut Lange soll man ja aufhören, wenn es am schönsten ist. So kann Lange nun anfangen ein Leben abseits des Profisports beginnen. Doch er weiß auch, dass das nicht einfach werden wird. Es wird eine gewisse Zeit brauchen, ehe man sich an das „andere“ Leben gewöhnt hat.

[ad#Eventim 250×250]

Bereits vor vier Jahren war dem Ausnahme-Bobpiloten klar geworden, dass die olympischen Spiele in Vancouver seine letzten sein werden. Für seine tollen Leistungen und die Freude, die er seinen Fans gebracht hat, wird man ihn sicherlich für eine lange Zeit in Erinnerung behalten. Und vielleicht wird man ihn ja auch wieder sehen, als Trainer oder Co-Moderator. Wer einmal sein Herz an den Sport verloren hat, wird diesen auch nie wieder aus seinem Herzen verbannen können.

Den Viererbob in Vancouver gewann die US-Amerikaner um den Piloten Steven Holcomb. Die Bobmannschaft des Gastgeberlandes Kanada holten sich die Bronzemedaille, knapp hinter André Lange mit seiner Crew, bestehend aus Kevin Kuske, Alexander Rödiger und Martin Putze.