Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Feb 28, 2010 in Allgemein, Olympia, Olympia Ergebnisse, Sport |

Olympia 2010 – Axel Teichmann holt Silber über 50 Kilometer Skilanglauf

Das längste Rennen bei den olympischen Spielen stand heute an. Der vorletzte Wettkampf bei diesen Winterspielen stand den Männern auf den langen Brettern zu. 50 Kilometer Skilanglauf, das heißt über zwei Stunden auf Skiern unterwegs ohne Pause. Anstieg um Anstieg lässt die Kraft nach und doch will man gewinnen.

Eine Runde zählte fünf Kilometer, die Läufer dürfen ihre Skier drei Mal wechseln. Für dieses Rennen gab es mehrere Favoriten. Allen vorweg Petter Northug, der endlich seine olympische Einzel Goldmedaille haben wollte. Zum anderen der junge Schweizer Dario Cologna, aber auch der Tscheche Lukas Bauer galten Anwärter auf die Goldmedaille über die 50 Kilometer.

Die vier deutschen Starter galten, wenn überhaupt, eher als Außenseiter. Der Bundestrainer Behle gab Jens Filbrich die beste Chance auf eine Medaille, aber das es am Ende Axel Teichmann sein würde, der hier noch einmal für große Freude sorgen würde, dass hätte wohl kaum einer gedacht.

[ad#tom taylor parfüm 300×250]

Tobias Angerer und Jens Filbrich konnten sich von Anfang an in der Spitzentruppe mithalten. Auch wen Filbrich am Ende abreißen lassen musste, so zeigte er eine gute Leistung. Angerer hingegen sah stark aus und ließ keine Zweifel offen, dass er mit angreifen kann. Doch dann kam Axel Teichmann von hinten angelaufen und am letzten Anstieg setzte er sich an die Spitze der Truppe.

Gegen den Norweger Petter Northug musste er sich dann im Endspurt beweisen. Doch Northug war einfach der Stärkere. Am Ende konnte er sich die erhoffte, gewünschte und auch von seinem Land geforderte Goldmedaille holen. Nur 0,3 Sekunden dahinter holte sich Axel Teichmann seine Silbermedaille und damit die 30te Medaille für Deutschland. Bronze ging an den Schweden Johan Olsson.

Tobias Angerer
schaffte seine zweite Einzel Medaille nicht ganz und kam auf den 4ten Platz. Jens Filbrich überquerte die Ziellinie als 16ter und René Sommerfeld kam auf Platz 21 ins Ziel.