Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Feb 14, 2010 in Allgemein, Olympia, Olympia Ergebnisse, Sport |

Olympia 2010 – Biathlon 7,5 km Sprint Anastazia Kuzmina holt Gold, Silber für Magdalena Neuner

Die erste Biathlon-Entscheidung der 21ten olympischen Winterspiele stand heute auf dem Plan der Biathleten in Vancouver, genauer gesagt in Whistler. Das Wetter war nicht unbedingt optimal, es regnete leicht und die Temperaturen lagen über dem Gefrierpunkt. Als erste Deutsche machte sich Simone Hauswald auf die 7,5 km lange Strecke. Zweimal Schießen, einmal liegend und einmal stehend, musste absolviert werden.

Die vier Deutschen galten als große Favoriten, allen voran Magdalena Neuner. Doch die Konkurrenz durfte man nicht unterschätzen. Besonders die Schwedin Helena Jonsson, die Französinnen und auch die Russinnen wollten einen Platz ganz vorne haben. Alle gingen davon aus, dass die deutschen Damen wenigstens eine Medaille erkämpfen werden, egal ob Gold, Silber oder Bronze.

Magdalena Neuner schlug sich sehr gut, doch ein Fehler war am heutigen Tag auch für die schnelle Deutsche leider zu viel, wenn auch nur ganz knapp. Im Liegenschießen konnte sie alle fünf Scheiben noch treffen, doch im Stehenschießen verfehlte ein Schuss das Ziel und so konnte Neuner ihren Traum von Olympiagold über die Sprintstrecke nicht verwirklichen. Aber die Silbermedaille und nur 1,5 Sekunden hinter der Siegerin Anastazia Kuzmina (Slovenien), sind eine gute Vorrausetzung für die Verfolgung. Die Bronzemedaille nimmt die Französin Marie Dorin mit nach Hause.

Fünf Mal konnte man bereits Edelmetal über die 7,5 km gewinnen, doch nur ein Mal Gold. 2002 schaffte Kati Wilhelm den Sieg in der Sprint Disziplin. Dieses Jahr aber verschoß Wilhelm bereits beim Liegenschießen all ihre Chancen auf eine Medaille, mit zwei Fehlern. Auch das Schießen im stehenden Anschlag machte es nicht besser, zwar nur ein Fehler, doch mit insgesamt drei Fehlern reichte es nur für den 27ten Platz.

Simone Hauswald
musste das Liegenschießen leider mit einem Fehler verlassen und auch beim Stehenschießen wollte die letzte Scheiben nicht fallen. So schoß sie sich selbst aus den Medaillenrängen und landete am Ende auf dem 25ten Platz. Andrea Henkel machte es Simone Hauswald nach und traf ebenfalls zweimal nicht, war auch nicht schneller in der Spur als Hauswald und sicherte sich den 26ten Platz.