Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Feb 16, 2010 in Allgemein, Olympia, Olympia Ergebnisse, Sport |

Olympia 2010 – Magdalena Neuner holt Gold bei der Biathlon Verfolgung

Nachdem Magdalena Neuner beim Sprint die Silbermedaille gewonnen hatte, wollte sie natürlich auch heute ganz nach vorne laufen. Die Bedingungen auf der Strecke waren nicht schlecht für die Läuferinnen beim zweiten Wettkampf für die Damen bei diesen olympischen Spielen.

Magdalenas erstes Schießen war sauber, sie traff alle fünf Scheiben und ging gemeinsam mit der Goldmedaillengewinnerin Anastazia Kuzmina auf die zweite Runde. Kati Wilhelm machte es ihr nach, doch Wilhelms Chancen auf einen vorderen Platz waren zu schlecht. Andrea Henkel und auch Simone Hauswald mussten beim ersten Liegenschießen beide einmal in die Strafrunde.

Nach dem ersten Schießen sah es also noch relativ gut aus für Neuner und auch beim zweiten Schießen konnte sie ihre Nervenstärke zeigen und traff alle fünf Scheiben. Kuzmina machte einen Fehler und so ging die Deutsche allein auf die dritte Runde. Auch die anderen drei deutschen Damen machten beim zweiten Liegenschießen alles richtig und traffen fünf Mal ins Schwarze.

[ad#Sneaker SPort 300×250]

Doch auch die anderen Biathletinnen machten ihre Sache gut. Kuzmina und auch die Französin Marie Laure Brunet waren der jungen Deutschen auf den Fersen. Beim dritten Schießen, dem ersten Stehenschießen, machte Neuner einen Fehler, doch auch Kuzmina musste ein Mal in die Strafrunde. Marie Laure Brunet traff alle Scheiben.

Neuner ging auf die vorletzte Runde mit einem Vorsprung von 23 Sekunden auf die Slovenin Kuzmina und 27 Sekunden auf die Französin Brunet. Alles entschied sich also beim letzten Schießen. Magdalena machte einen Fehler, Kuzmina und Brunet traffen alle Scheiben. Trotz der Strafrunde ging Neuner als erste auf die letzten zwei Kilometer mit einem kleinen Vorsprung.

Und diesen Vorsprung rettete Magdalena Neuner ins Ziel und holte die erste Goldmedaille für die Biathleten und für sich selbst bei diesen olympischen Winterspielen. Silber geht an die Slovenin Anastazia Kuzmina und Bronze holt sich Marie Laure Brunet aus Frankreich.

Insgesamt ein gutes Manschaftsergebnis der deutschen Frauen. Andrea Henkel kam auf Platz10, Kati Wilhelm schaffte einen „Sprung“ von Platz 30 auf Platz 12 und Simone Hauswald verbesserte sich ebenfall auf den 16ten Platz.