Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Feb 25, 2010 in Allgemein, Olympia, Olympia Ergebnisse, Sport |

Olympia 2010 – Pleiten, Pech und Pannen für die deutschen Bobpilotinnen

Nach den ersten beiden Läufen sah es noch so gut aus. Eine Medaille für die deutschen amen im Zweierbob schien möglich, doch erst am Ende eines Wettkampfs stehen die Sieger fest. Diesmal gehörten die drei Damen-Teams nicht zu den Gewinnern. Man könnte sagen, sie gehörten eher zu den Verlierern des Tages. Cathleen Martini und Romy Logsch lagen nach dem zweiten Lauf aussichtsreich auf dem dritten Rang, doch dann machte das Pech sich breit.

Schon im dritten Lauf verloren sie wertvolle Sekunden auf die führenden Kanadierinnen Kaillie Humphries/Heather Moyse und mussten sich nicht nur dem amerikanischen Team sondern auch dem zweiten kanadischen Team Helen Upperton/ Shelly-Ann Brown unterordnen. Dennoch standen die Chancen auf eine olympische Medaille nicht schlecht, denn sie waren gerade mal 0,03 Sekunden hinter den dritten.

Doch dann kam der letzte Durchgang und Martini/Logsch legte ihre ganze Hoffnung in den Lauf, aber es sollte einfach nicht sein. Der Zweierbob stürzte, Romy Logsch wurde aus dem Bob geschleudert und die Chance auf eine Medaille war dahin. Entsetzen und Enttäuschung machte sich in der deutschen Mannschaft breit. Zum Glück passierte Romy Logsch nichts, aber die Pleite dieses Rennens war dennoch da.

[ad#Spiegel abo 300×250]

Als beste Deutsche kamen Kiriasis/Senkel auf den vierten Platz, Schramm/Tischer landeten auf dem siebenten Platz. für Kanada gab es einen olympischen Doppelsieg. Humphries/Moyse holten sich die Goldmedaille vor ihren Landsleuten Upperton/Brown. Bronze ging an die US-Amerikanerinnen Pay/Meyers. Zum ersten Mal in ihrer acht-jährigen Olympiageschichte konnten die deutschen Bobpilotinnen keine Medaille holen.