Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Feb 14, 2010 in Allgemein, Olympia, Olympia Ergebnisse, Sport |

Olympia 2010 – Short Track Gold für Jung-Su Lee aus Süd-Korea

Die Männer über 1500 Meter Short Track durften gestern als erste aufs Eis und beweisen was sie können. Drei Deutsche Mitstreiter waren am Start doch leider schaffte es keiner der drei ins Finale. Sebastian Praus konnte sich allerdings ein wenig besser verkaufen als die anderen beiden und konnte im B-Finale den fünften Platz erlaufen.

Insgesamt belegte er am Ende als bester Deutscher den 11 Rang, Tyson Heung musste sich mit dem 23. Platz zufrieden geben und der dritte im Bunde Paul Herrmann konnte nur den 32. Platz für sich sichern. Aber die drei haben ja noch als Mannschaft eine Chance zu beweisen, das sie beim Short Track nicht zu unterschätzen sind.

Klarer Favorit über 1500 Meter war allerdings Apolo Anton Ohno und so gab er sich auch. Völlig unbeeindruckt von seinen Gegner schaffte er es ohne Probleme ins Finale. Doch wie es oft so ist, kommt ja Hochmut vor dem Fall und so musste Ohno am Ende dem Südkoreaner Jung-Su Lee zur Goldmedaille gratulieren.

[ad#Sneaker SPort 300×250]

Ohno wurde zweiter und nimmt die Silbermedaille mit nach Hause in die Staaten. Sein Landsmann J.R. Celski konnte sich über die Bronzemedaille freuen. Profitiert haben die beiden Amerikaner vom Sturz der anderen beiden Südkoreaner, die sich gegenseitig „rausgeschossen“ haben kurz vor dem Ziel.

Damit sind die ersten Short Track Medaillen dieser olympischen Winterspiele verteilt, bereits heute Abend sind die Frauen über 500 Meter an der Reihe. Leider ohne deutsche Beteiligung, da Aika Klein bereits ausgeschieden ist.