Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Feb 15, 2010 in Allgemein, Olympia, Olympia Ergebnisse, Sport |

Olympia 2010 – Skilangläufer Dario Cologna (Schweiz) holt Gold – Tobias Angerer 7ter

Vor gut einer Stunde machten sich die weiblichen Skilangläufer auf die Spur im Whistler Olympic Park. Doch leider hatten die Frauen nicht viel Glück in der Loipe und schafften es nicht unter die Top Ten. Auch wenn von den Frauen keine olympische Medaille im Einzel erwartet wurde, so wäre eine Platzierung unter den besten zehn schön gewesen.

Bei den Männern der deutschen DSV Mannschaft sah das mit den Erwartungen schon anderes aus. Axel Teichmann belegt im Gesamtweltcup den fünften Platz und René Sommerfeld den siebenten. Da waren also die Hoffnungen auf Edelmetal nicht unbegründet. Doch zu den großen Favoriten zählten andere. Zum einen der Norweger Petter Northug, der Tscheche Lukás Bauer und der Schweizer Dario Cologna.

Vier Deutsche gingen an den Start, neben Teichmann und Sommerfeld waren es noch Tobias Angerer und Tom Reichelt. 15 Kilometer mussten die Männer hinter sich bringen um am Ende zu erfahren, wer der beste von ihnen ist bei diesen 21ten olympischen Winterspielen.

[ad#Musicload 300×250]

Der junge Schweizer Dario Cologna zeigte über die 15 km ein hervorragendes Rennen und wurde mit der Goldmedaille belohnt. Die Silbermedaille konnte sich Pietro Piller Cottrer aus Italien sichern und Bronze ging an den Tschechen Lukás Bauer. Abgeschlagen auf dem 41ten Rang kam der große Favorit Petter Northug ins Ziel. Auch Axel Teichmann konnte nicht überzeugen und landete am Ende auf dem 44 Rang, René Sommerfeld erging es nicht viel besser. Er musste sich mit dem 36ten Platz begnügen und Tom Reichelt reihte sich hinter Teichmann als 46ter ein. Eintig Tobias Angerer lieferte ein solides Rennen über die kürzeste Distanz der Langlaufwettkämpfe. Als siebenter kann er mit seiner Leistung zufrieden sein!