Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Feb 14, 2010 in Allgemein, Olympia, Olympia Ergebnisse, Sport |

Olympia 2010 Vancouver – Eisschnellauf 5000 Meter Gold für Sven Kramer (Niederlande)

Die Deutschen Eisschnellläufer gehörten bei den 5000 Meter der Männer nicht zu den Favoriten und so ist es kein Wunder, dass die Medaillen an andere vergeben wurden. Drei Deutsche versuchten ihr Glück über diese lange Distanz. Für Robert Lehmann, Patrick Beckert und Marco Weber hieß es einfach nur alles geben und das beste hoffen. Sven Kramer (Niederlande) war ohne Frage der größte Favorit.

Dieser Rolle wurde Kramer gerecht und untermauerte seinen großartigen Gold-Sieg auch noch mit einem neuen Olympiarekord über 5000 Meter. Die Silbermedaille konnte sich der Koreaner Seung-Hoon Lee holen und die Bronzemedaille ging an den Russen Ivan Skobrev.

Robert Lehmann wollte leider zuviel. So musste er dem schnellen Tempo am Anfang in den letzten Runden Triput zollen und ärgerte sich selber am meisten über seine Leistung. Die Enttäuschung über den 26ten Platz war Lehmann ins Gesicht geschrieben. Anders bei Patrick Beckert, der sein Olympia-Deput gab.

[ad#Spiegel abo 300×250]

Den Deutschen Rekord hatte er bereits an sich gerissen und auch bei den olympsichen Spielen konnte er sich gut verkaufen. Mit dem 22ten Platz kann er sicherlich zufrieden sein. Der dritte im Bunde Marco Weber lieferte ebenfalls eine solide Leistung ab und dürfte durchaus zufrieden sein mit seinem 23ten Platz.

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Probleme Heute » Olympia 2010 – Gold für Martina Sablikova im Eisschnelllauf – Silber für Stephanie Beckert - [...] Männer waren gestern über 5000 Meter auf dem Eis und leider hatten die Deutschen keinerlei Chancen auf einen der…
  2. Olympia: Eisschnellufer Sven Kramer verliert Gold - [...] Originalaufzeichnungen ausgestrahlt, deren Übersetzung eindeutig überflüssig waren. Probleme Heute schreibt über Kramer als Favorit in dieser Kategorie,…