Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Mai 18, 2009 in Allgemein, Familie, Fernsehen, Kinder, Psychologie, Unterhaltung |

RTL hat Babys zu verschenken, wer möchte eins haben?

Als wenn das Fernsehen nicht schon genug von reichlich dummen Ideen verseucht wäre, kommt hier nun die nächste. Dieses Mal aus dem Hause RTL! In der neuen Sendung soll es darum gehen, das deutsche Eltern ihre Kinder (Babys) „verleihen“ an Teenager, einfach um zu sehen ob Deutschlands Teenager in der Lage sind mit Kinder umgehen zu können, wenn sie für diese 24 Stunden rund um die verantwortlich sind. Man hat kaum von einem selten blöderen Versuch gehört. Da stellen sich doch mehrere Fragen ein! 1. Welche Eltern sind in der Lage ihr Kind einem wildfremden Teenager anzuvertrauen und 2. müssen Teenager denn überhaupt in der Lage sein Kinder aufziehen zu können?

Wenn man den Teenagern am Ende bestätigt, das sie durchaus in der Lage wären Kinder zu haben und diese groß zu ziehen, vermittelt man den jungen Menschen dann nicht, das es völlig in Ordnung ist bereits mit 15 schwanger zu werden? Für wen genau soll diese Show denn gut sein? In erster Linie jawohl für den privaten TV Sender, der wahrscheinlich der Meinung ist mit diesem Format hohe Einschaltquoten zu erreichen und damit Geld! Gut, kann man noch verstehen, jeder muss schließlich sehen wo er bleibt. Doch ist es auch für die Babys, die hier wie Ware behandelt werden, gut? Wie abgebrüht muss man als Eltern sein um so mit seinem Kind um zugehen? Wahrscheinlich bekommen die Eltern Geld dafür, das ihre Kinder an diesem Experiment teilnehmen. Das ist Babyhandel legalisiert. Ich verkaufe mein Baby, für eine bestimmte Zeit, die Leute können sich noch mehr Müll anschauen, RTL macht „massig Mäuse“ und alle sind glücklich.

Nur die Kinder hat keiner gefragt, ob sie da mitmachen wollen. Aber hey, welches Kind würde von seinen Eltern nicht gerne verkauft werden. Ist ja quasi ein Grundbedürfnis. Die Gesellschaft geht den Bach runter und beinahe alle machen mit.