Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jul 29, 2008 in Energie, Finanzen, Politik, Wirtschaft |

Sarrazins Mittel gegen die steigenden Energiepreise

Wenn es nach Thilo Sarrazin geht, dann sollten sich die deutschen Bürger nicht so haben, wenn es darum geht, dass die Energiepreise steigen. Wir sollten einfach die Heizung runterdrehen und uns einen dicken Pullover anziehen. „Wenn die Energiekosten so hoch sind wie die Mieten, werden sich die Menschen überlegen, ob sie mit einem dicken Pullover nicht auch bei 15 oder 16 Grad Zimmertemperatur vernünftig leben können“, sagte Sarrazin.

Na, das sind doch mal gute Vorschläge, von einem Poilitiker, der sich nicht mal annäherend darum sorgen muss ob es warm genug ist und ob denn die Rechnung bezahlt werden kann. Sarrazin hat sich in der Vergangenheit schon einige solcher Äußerungen geleistet. Da fragt man sich doch wie lange seine Partei noch zu ihm halten kann ohne dabei erheblichen Schaden davon zutragen. Auch einen Sozialtarif für Bedürftige – wie von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD), Gewerkschaften und Sozialverbänden gefordert – lehnte der Berliner Finanzsenator ab.

Es ist wirkich unverständlich wie eine Partei einen Menschen, der offensichtlich jeglichen Bezug zur Realität verloren hat, noch immer unterstützen kann. Das Poiltiker vom wirklichen Leben keine Ahnung haben, ist ja nichts Neues, aber das setzt der ganzen Sache die Krone auf.