Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jul 9, 2008 in Arbeitslos.., Finanzen, Firmen, Politik, Wirtschaft |

Siemens will über 16.000 Arbeitsplätze abbauen

Der Mega – Konzern Siemens will wohl über 16.000 Arbeitsplätze weltweit abbauen, um so seine Profitabilität zu verbessern. In Deutschland sollen demnach etwa 5250 Stellen wegfallen. Besonders Betroffen sind Arbeitnehmer in den Verwaltungen, der Siemens AG denn dort soll angeblich jede zehnte Stelle gestrichen werden. Damit möchte der Siemens-Chef Peter Löscher die anfallenden Kosten in der Verwaltung bis 2010 um 1,2 Mrd. Euro minimieren.

Dieses Vorhaben wird von den Gewerkschaften und der Politik stark kritisiert. Auf Grund von vollen Auftragsbüchern wäre der Schritt des Stellenabbaus in diesem Maße eine völlig falsche Entscheidung. Doch Siemens begründet seinen Arbeitsplatzabbau auch mit einem Konzernumbau. Schnellstmöglich sollen Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern stattfinden, um den Stellenabbau so sozialverträglich wie nur möglich zu gestalten. Schon klar 😉