Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jan 9, 2010 in Allgemein, Fernsehen, Natur |

Tief „Daisy“ hält Deutschland in eisigen Atem

Ein eisiger Wind weht über Deutschland hinweg und brachte/bringt noch immer Schnee und Kälte. Vieler Orts gab es bereits Unfälle. An der deutsch-französischen Grenze bei Neuenburg mussten circa 300 bis 400 LKW-Fahrer bei Minusgraden in ihren Führerhäusern ausharren, da die Autobahn 35 auf Grund der Wetterbedingungen für den Lkw-Verkehr gesperrt war.

Der Deutsche Wetterdienst warnte vor Tief „Daisy„. Besonders in Mittel- und Süddeutschland soll es schlimm werden. Menschen in höheren Lagen sollten sich mit genügend Essen, Trinken, Kerzen und Decken ausrüsten. Da es durchaus sein kann, dass sie eingeschneit werden. Auch sollte man es verhindern nach draußen zu gehen, wenn es möglich ist. In Frankfurt wurden bereits 160 Flüge gestrichen. Infos zu den gestrichenen Flügen gibt es auf der Homepage des Flughafens.

Wie sieht es bei euch da draußen aus? Hat euch der Winter bzw. Tief „Daisy“ im eisigen Griff? In Berlin sind angenehme minus 2 bis 3 Grad, bei einem Wind, der einem die jegliche Gesichtsnerven einfrieren lässt. Wer also nicht unbedingt hinaus in die „warmen“ Temperaturen muss, sollte sich zu Hause aufs Sofa packen, eine schöne DVD einlegen und sich einen kuschligen Tag machen, ob allein oder zu zweit, alles ist besser als die Kälte draußen.

Außerdem können DSDS-Fans sich dann ganz in Ruhe auf die nächste Vorstellung heute Abend auf RTL vorbereiten. Denn heute um 20:15 Uhr heißt es mal wieder Kandidaten begutachten und auslachen!