Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Sep 28, 2009 in Allgemein, Fussball, Sport |

Und Tschüss … Hertha BSC trennt sich von Lucien Favre

Der Berliner Fußballverein Hertha BSC trennt sich von Trainer Lucien Favre. Es ist nicht wirklich eine Überraschung. Hertha hatte in den letzten sechs Spielen nicht ein Mal gewinnen können. Die Krone setzte dem Ganzen dann die 5:1 Niederlage gegen Hoffenheim auf.

Heute gab es dann eine Krisensitzung und die Lösung war eigentlich allen schon klar. Favre sowie Harald Gämperle sind sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben entbunden. Jetzt wird erst einmal der U23 Coach Karsten Heine das Training übernehmen.

Die nächsten Spiele wird also Heine die Mannschaft betreuen, wer nun langfristig neuer Trainer für die erste Bundesliga werden soll, steht noch nicht fest. Kandidaten wären zum einen Jürgen Röber und zum anderen Hans Meyer, die sich ja mit der Hertha bereits auskennen.

Doch es soll nicht nur auf sportlicher Ebene Probleme gegeben haben, scheinbar hat auch das Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft nicht mehr gestimmt. War Favre in der letzten Saison noch der große Hoffnungsträger, so musste er diese Saison wohl mit starkem Gegenwind kämpfen und hat letztendlich den Kürzeren gezogen.

Aber so ist das im Spitzensport, da geht das manchmal sehr schnell. Jetzt darf man auf jeden Fall gespannt sein, was in nächster Zeit noch so kommen mag. Sollte Hertha kommendes Wochenende siegen und überraschender Weise das Spiel schlechthin dieser Saison abliefern, darf man sich sicherlich die Frage stellen, ob die Mannschaft nicht vielleicht doch gegen ihren Trainer gespielt hat.