Pages Menu
Categories Menu

Gepostet by on Feb 3, 2010 in Allgemein, Castingshow, Fernsehen, Musik, Stars | 1 Kommentar

„Unser Star für Oslo“ – gelungene Auftaktsendung mit tollen Sängern und Sängerinnen

„Bitte nicht noch eine Castingshow“! Das haben mit Sicherheit so einige gedacht, als man hörte, dass Stefan Raab eine eigene Show machen möchte um einen passenden Kandidaten für den Eurovision Songcontest zu finden. Doch was ProSieben und Stefan Raab gestern Abend den Zuschauern boten, konnte sich sehen und hören lassen.

Zehn Kandidaten warteten auf ihre große Chance und so Mancher nutze sie auch. Aufgeregt waren sie alle, ohne Frage, aber die Jungs und Mädels machten ihre Sache gut. Auch die Jury, die aus Stefan Raab (wie sollte es auch anders sein), Yvonne Caterfeld (vielleicht nicht ganz die richtige Wahl) und Marius Müller-Westernhagen (gewohnt monoton) bestand, war in Ordnung und verzichtete auf Beleidigungen oder ähnliches.

[ad#Musicload 300×250]Jeder Kandidat durfte sich sein Lied selbst aussuchen und so kam es schon vor, dass nicht jeder den Song, der gesungen wurde, kannte. Das machte aber auch nichts, denn ob jemand singen kann oder nicht, konnte man trotzdem erkennen. Favorit unter den zehn war die 18jährige Lena Meyer-Landrut aus Hannover. Ihr Auftritt mit dem eher unbekannten Song von Adele „My Same“ war klasse und so war es keine Überraschung, dass sie eine Runde weiter kam.

Auch die 27 Jahre alte Katrin Walter konnte mit „Nobody Knows“ von Pink überzeugen und rutschte in die nächste Runde. Außerdem schafften es Kerstin Freking mit „My Immortal“ von Evanescence, Meri Voskanian mit „Release Me“ von Agnes und als einziger Junge Cyril Krueger mit „Hotel California“ von den Eagles einen Schritt weiter. Die nächste Show findet am 09. Februar statt und natürlich werden wieder zehn Kandidaten auftreten und sich der Jury stellen. Diese wird dann neben Raab aus Sarah Connor und Peter Maffay bestehen.

Und für alle die den besten Auftritt des Abends verpasst haben, hier der Auftritt von Lena Meyer-Landrut.

1 Kommentar

  1. hallo

    ich fand die sendung war qualitativ hochwertiger als andere castingsendungen und auch das niveau war deutlich höher. trotzdem fand ich die show schon langweilig, die kandidaten sind zwar alle talentiert aber dennoch war für mich persönlich keiner dabei der herausragend genug gesungen oder sich dementprechend verkauft hätte, so dass ich jemanden eine gute platzierung beim ESC zutrauen würde. allerdings warten noch 7 weitere sendungen auf uns und schon in der nächsten kommen 10 neue teilnehmer hinzu.

    gruss