Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Aug 27, 2009 in Allgemein, Ausland, Familie, Gewalt, Verbrechen |

Vermisstes Mädchen nach 18 Jahren wieder „gefunden“

Ein Mädchen das vor 18 Jahren entführt wurde, ist jetzt in einem Polizeirevier in San Franzisco aufgetaucht. Die damals 11jährige Jaycee Lee Dugard wurde direkt vor ihrem Elternhaus entführt, als sie auf dem Weg zur Bushaltestelle war. Im Moment wird noch per DNA-Test überprüft ob es sich tatsächlich um die inzwischen fast 30jährige handelt. Doch die Polizei ist sich allerdings zu 99% sicher.

Zwei Leute sind derzeit in Haft und werden zu der Entführung befragt. Die Eltern des vermissten Mädchens haben bereits mit ihrer Tochter gesprochen und haben sich sofort auf den Weg zu ihr gemacht. Sie hoffen natürlich, dass sie die junge Frau wirklich als ihre Tochter identifizieren können. Der Stiefvater von Jaycee Lee sagte, dass das wie ein Sechser im Lotto ist.

Sie kriegen ihre Tochter lebend zurück, sie kann sich an Dinge aus ihrer Vergangenheit erinnern und mögliche Täter sind auch schon festgenommen. Das klingt beinahe zu gut um wahr zu sein. Doch es ist Wirklichkeit. Der Stiefvater hatte damals die Entführung mitbekommen, er hörte die Kleine schreien und sah wie sie in ein Auto gezehrt wurde. Mit einem Fahrrade verfolgte er vor 18 Jahren das Auto, konnte es aber nicht einholen.

Die Entführung zog 1991 will Aufmerksamkeit auf sich und wurde sogar in der amerikanischen Serie „America’s Most Wanted“ gezeigt. Damals hatte die Polizei noch den Steifvater unter Verdacht, doch das bestätigte sich nicht.