Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Mrz 23, 2010 in Allgemein, Fernsehen, Gewalt, Recht |

Wetterexperte Kachelmann und die Suche nach der Wahrheit

Es scheint das Top Thema in den Medien zu sein. Egal ob Zeitung, Internet oder Fernsehen überall wird über Jörg Kachelmann und die schweren Vorwürfe gegen ihn berichtet. Er soll seine langjährige Freundin vergewaltigt haben. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.

Da die Gefahr besteht das er aus Deutschland flüchtet, weil er keinen festen Wohnsitz hier hat, muss er erst ein Mal im Gefängnis bleiben. Kachelmann kommt aus der Schweiz. Doch stimmen die Vorwürfe gegen den „Wettermann“? Er selbst bestreitet die Tat und wird um seine Unschuld kämpfen. Nun muss die Staatsanwalt herausfinden was wirklich passiert ist und welche der beteiligten Personen die Wahrheit sagt.

Morgen früh wird sich Kachelmann gegenüber der Staatsanwalt zu den Behauptungen äußern. Sein Anwalt sagte den Medien, dass sich Kachelmann nur mit der Justiz sprechen wird, da er kein mediales Großereignis daraus machen will. Eine Schlammschlacht wäre für alle Beteiligten sicher keine schöne Sache.

[ad#Spiegel abo 300×250]

Es ist schwer zu sagen wer von den beiden Betroffenen lügt. Hat Kachelmann seine Ex-Freundin nach einem Streit wirklich zum Sex gezwungen oder denkt sie sich die Sache nur aus. Es wäre fatal den Anschuldigungen nicht nach zu gehen, denn eine Vergewaltigung egal ob vom eigenen Partner oder einem Fremden ist kein Bagatelldelikt. Doch sollte die Anklägerin lügen, dann wäre das wie Hohn für die Frauen, Kinder und auch Männer die tatsächlich mal vergewaltigt wurden.