Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Dez 13, 2009 in Allgemein, Olympia, Sport |

Wintersport am Wochenende – Sieger und Verlierer – alle Ergebnisse

Der Dezember ist jedes Wochenende vor allem von einem geprägt, dem Wintersport! Es vergeht kein Samstag oder Sonntag an dem nicht ein sportlicher Wettkampf stattfindet, oft auch schon unter der Woche. Natürlich gab es auch dieses Wochenende wieder die ein oder anderen Höchstleistungen und sportlichen Erfolge.

Zum einen standen am Samstag und Sonntag die nächsten Biathlon-Rennen auf dem Plan, zum anderen gab es Wettkämpfe beim Ski Alpin, Bob, Rodeln, Langlauf und Eisschnelllauf. Bei einigen gab es positive Meldungen, bei anderen leider auch ein paar negative. Fangen wir bei den Biathleten an.

[ad#Sneaker SPort 300×250]Nachdem bereits am Freitag kein Deutscher Biathlet auf dem Podest landete, zog sich das auch am Samstag fort. In der Verfolgung mussten sich die Frauen, wie auch die Männer hinten anstellen. Dabei haben die Frauen einen besseren Eindruck hinterlassen als die Männer. Martina Beck konnte als vierte wieder einmal zeigen, dass sie gut drauf ist. Auch Andrea Henkel und Simone Hauswald konnten sich unter die Top Ten laufen und kamen auf Platz 6 und 7 ins Ziel. Tina Buchmann schaffte es auf Platz 10 und hat sich so für Olympia qualifiziert.

Kati Wilhelm ist noch nicht ganz „da“ und musste mit vier Fehlern einen 18. Platz in Kauf nehmen. Auch Magdalena Neuner konnte mit ihren 5 Schießfehlern nicht punkten und kam nur auf den 28. Platz. Juliane Döll konnte sich gut vorarbeiten, kam dann allerdings auch nur auf den 32. Rang. Die Männer hatten bei der Verfolgung gar nichts zu sagen und mussten sich mit folgenden Plätzen begnügen. Michael Greis 26., Arnd Peiffer 27., Andreas Birnbacher 28., Simon Schempp 33. und Michael Rösch 38.!

Bei der heutigen Staffel lief es dann um einiges besser. Die Frauen mussten sich am Ende zwar mit dem vierten Platz (nach dem sie die letzte Staffel gewannen) abgeben, dennoch war es ein gutes Rennen. Die Männer konnten zum ersten Mal diesen Winter ebenfalls einen kleinen Erfolg verbuchen und schafften es auf Platz 3!

Erfolgreich waren auch die Damen und Herren beim Bob. Die Frauen im Zweierbob konnten überzeugen und kamen auf den ersten und zweiten Platz. Cathleen Martini und Romy Logsch konnten sich über den ersten Platz freuen, Sandra Kiriasis und Janine Tischer über den zweiten! Der dritte Zweierbob von Claudia Schramm und Christin Senkel schaffte es auf Rang 5!

[ad#Dress for less 300x 250]Die Männer mussten sich im Zweier- und im Viererbob beweisen. Sie schlugen sich klasse und konnten so zwar keine Siege einfahren, aber zweite und dritte Plätze. Im Zweierbob konnte Karl Angerer mit Gregor Bermbach den zweiten Platz sichern. Die beiden anderen Bobs (Thomas Florschütz/Andreas Bredau, André Lange/Kevin Kuske) mussten sich mit Platz 5 und 6 zufrieden geben.

Beim Viererbob musste man sich den USA geschlagen geben und so kam der Bob um André Lange auf den zweiten Platz, ein riesen Erfolg nach den schlechten Ergebnissen der letzten Rennen. Und auch die Crew um Karl Angerer konnte sich freuen über den dritten Platz. Der dritte deutsche Bob um Florian Florschütz legte ebenfalls eine tolle Leistung ab und kam Ende auf Platz 4. Alles im Allen ein sehr erfolgreiches Wochenende für die deutschen Bobathleten.

Auch die Rodler und Rodlerinnen machten keinen schlechten Job. Bei den Frauen gab es wieder einmal einen Doppelsieg. Tatjana Hüfner gewann vor Natalie Geisenberger! Anke Wischnewski kam auf Platz 5 und Corinna Martini auf Platz 14! Bei den Männer konnte Felix Loch sich über den dritten Platz freuen. Die weiteren deutschen Platzierungen sehen wie folgt aus: David Möller 6., Johannes Ludwig 10., Jan Eichhorn 17., Andi Langenhan 22.! Leider konnten die Männer im Doppelsitzer nicht unter die ersten Drei mischen und kamen auf Platz 5 (André Florschütz/Torsten Wustlich), sechs (Patric Leitner/Alexander Resch) und acht (Tobias Wendl/Tobias Arlt).

Im Eisschnelllauf konnte sich Claudia Pechstein, nachdem man ihr die Möglichkeit gab anzutreten, nicht für Olympia qualifizieren. Über 3000 Meter kam sie nur auf den 13. Platz. Beste Deutsche war Stephanie Beckert auf Platz 2! Daniela Anschütz-Thoms kam auf Platz 6 und Katrin Mattscherodt auf den 10ten Platz. Über 1500 Meter war nur eine Deutsche am Start, Monique Angermüller schaffte es auf Platz 5.! Im ewigen Duell Wolf gegen Wang musste Jenny Wolf nur einen Tag nach ihrem Sieg über 500 Meter, gestern der Chinesin den Vorrang lassen und sicherte sich den zweiten Platz!

Maria Riesch und Susanne Riesch konnten sich beim Ski Alpin einen Traum erfüllen und standen gemeinsam auf dem Podest. Leider mussten sie der Französin Sandrine Aubert den Vortritt lassen, doch als Zweite und Dritte konnten sich die Riesch-Schwestern trotzdem freuen. Bei den Männern konnte sich Felix Neureuther auf den 20ten Platz vorkämpfen und ergatterte so noch ein paar Weltcup-Punkte.

Einzig die Damen und Herren im Langlaufen versagten dieses Wochenende gänzlich. Über die 10km Freistil war Claudia Nystad die beste Deutsche auf Platz 20. Völlig inakzeptabel auch die Ergebnisse der anderen Damen. Katrin Zeller Platz 32, Stefanie Böhler Platz 39, Evi Sachenbacher-Stehle Platz 43 und Miriam Gössner Platz 70.
Die Herren konnten auch nicht nachlegen über 15km Freistil! René Sommerfeldt, bester Deutscher, auf Platz 16, Tobias Angerer Platz 29, Philipp Marschall Platz 43, Tom Reichelt Platz 65 und Axel Teichmann Platz 75.

Die Damen und Herren im Langlauf haben noch gut zwei Monate Zeit um in Form zu kommen! Denn dann beginnen die olympischen Winterspiele in Vancouver/Kanada und so wie im Moment hinterher laufen, wird das keine Freude werden in Kanada.