Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jun 30, 2009 in Allgemein, Ausland |

Zugexplosion in Italien – 13 Tote

In Italien ist in der Nacht ein Güterzug der mit Flüssiggas beladen war explodiert. Dabei sind in der toskanischen Kleinstadt Viareggio bei Lucca 13 Menschen ums Leben gekommen. Der Bahnhof liegt im Zentrum der Stadt, bei der Explosion sind in der Nähe stehende Wohnhäuser eingestürzt.

Laut italienischen Nachrichten sind circa 1000 Menschen evakuiert worden, 36 von ihnen sind schwer verletzt und 15 schweben wohl in Lebensgefahr. Die Rettungskräfte gehen allerdings davon aus, dass es noch mehr Tote und Verletzte geben wird. Viele haben schwere Verbrennungen erlitten und unter den Trümmern, der eingestürzten Häuser, vermutet man ebenfalls noch Menschen.

Aus bisher unbekannten Ursachen entgleisten 5 der 14 Waggons des Zuges. Der Waggon mit Flüssiggas explodierte und binnen weniger Minuten stand der Bahnhof in Flammen. Man vermutet, dass es sich um Materialermüdung bei einigen der Waggons handelt. 13 Waggons gehören der Deutschen Bahn, der Unglücks-Waggon soll der polnischen Bahn PKP gehören. Die Ermittlungen haben bereits begonnen.